weibliche C-Jugend – Bezirksliga West

TG Rüdesheim II - HSG Breckenheim Wallau / Massenheim.  6:25  (4:14)

Teamarbeit bringt deutlichen Auswärtssieg

Die weibliche C-Jugend machte sich am Sonntag auf den Weg nach Rüdesheim. Die außer Konkurrenz spielende zweite Mannschaft der TG trat überwiegend mit jungen Spielerinnen auf, die sich noch finden müssen, so hatten unsere HSG Mädels einen Gegner bei dem sie sich ausprobieren konnten. Die Ansage von Trainer Jürgen ab der ersten Sekunde voll da zu sein, hat auch heute noch nicht so ganz funktioniert (daran müssen wir noch arbeiten), im Angriff wurden noch zu viele Bälle verschenkt. Die Abwehr hingegen stand vom ersten Moment an gut, die Bälle wurden herausgefangen und es wurde schön ausgeholfen. Besonders zu erwähnen ist auch heute Laura Hagemann im Tor, sie zeigte tolle Paraden und behielt die Nerven bei den 7 Meter Versuchen der Gegnerinnen. Larissa Wellinger und Lara Stamm spielten sehr schön zusammen und trafen ein ums andere Mal. Der Spaß am Spiel stand heute im Vordergrund und dank der tollen Teamarbeit konnte ein Sieg im zweistelligen Bereich eingefahren werden.

Es spielten:

Laura Hagemann (Tor), Carla Strack (Tor);

Julie Reder, Svenja Schiefele (1), Larissa Siebein (2), Elena Kreis (3), Lilli Stanzel, Finja Wucher (2), Lara Stamm (8), Mara Weller, Feline Quaring (1), Larissa Wellinger (8)

 

 

weibliche B-Jugend – Bezirksliga

TuS Dotzheim - HSG Breckenheim Wallau / Massenheim 11:28 (5:14)Lockerer Auswärtserfolg Am Sonntag trafen unsere HSG Mädels auf den TuS Dotzheim. Das Spiel startete, wie wir es von den Mädels bereits gewohnt sind, auch hier wieder mit einem schwachen Abwehrspiel und Fehlpässen. Nachdem der Kreislauf in Schwung war, spielten die Mädels locker auf und gingen schnell in Führung. Nun meinten die Gegnerinnen Sina Ziegler reizen zu können, was allerdings nur dazu führte, dass sie ihren Ärger mit 14 Treffern Luft verschaffte. Ansonsten ließen es die Mädels ruhig angehen und schonten sich für die folgenden Spiele.

Es spielten: Annamarie Krestan (Tor),Sina Ziegler (14), Katharina Voth (2), Antonia Fröhlich, Pauline Bernard (1), Leonie Abt (5), Janina Wucher (5), Valerie Larin, Michelle Klein (1), Klara Kemmer (1), Sofie Wilhelm

 

 

weibliche C-Jugend - Bezirksliga West

HSG Breckenheim Wallau / Massenheim - TG Rüdesheim 34:9 (17:5)Teamgedanke führt zum Torgewitter Am Samstag empfing die weibliche C-Jugend die TG Rüdesheim. Zu Beginn war man von der hohen Anzahl der gegnerischen Spielerinnen leicht eingeschüchtert und es wurde unkonzentriert gespielt. Nach ca. 10 Minuten haben sich die Mädchen ein Bild von ihren Gegnerinnen gemacht und hatten das Spiel nun fest im Griff. Es wurde locker und mit Spaß aufgespielt, so dass die Zuschauer ein harmonisches Spiel zu sehen bekamen. Larissa Wellinger, Lara Stamm und Elena Kreis veranstalteten ein wahres Torgewitter. Die gesamten Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen, so dass alle zufrieden und glücklich waren. Das Spiel wurde mit Teamarbeit gewonnen und die Mädchen haben ihrem Geburtstagskind, Julie Reder, einen schönen Sieg geschenkt.

Es spielten: Laura Hagemann (Tor), Carla Strack (Tor);Julie Reder (2), Svenja Schiefele (1), Elena Kreis (7), Lilli Stanzel (1), Finja Wucher (1), Lara Stamm (8), Larissa Wellinger (14)

 

weibliche B-Jugend – Bezirksliga

HSG Breckenheim / Wallau / Massenheim - SV Bad Camberg 23:19 (12:12)

 

Steigerung nach schleppendem Spielbeginn

Beim Heimspiel der weiblichen B-Jugend, trafen die Mädchen der HSG auf den SV Bad Camberg. Man kam nur schleppend ins Spiel. Die Abwehr funktionierte nicht so wie es sein sollte, der Angriff war zu statisch, die Mädels verließen sich zu sehr auf ihren Rückraum und mussten um jedes Tor kämpfen.

In der zweiten Halbzeit kam mehr Schwung ins Spiel und die Mädels packte der Siegeswille. Besonders zu erwähnen ist Annamarie Krestan im Tor, sie hielt einige schwierige Bälle und war hellwach, als die Gegnerinnen die Möglichkeit bekamen, drei Bälle direkt nacheinander aufs Tor zu feuern. Danach hat sich dann auch die Abwehrleistung gesteigert, der gegnerische Freiwurf wurde nun durch einen schön gestellten Block verhindert und dem Kontrahenten wurde so etwas der Wind aus den Segeln genommen. Alle Spielerinnen bekamen ihren Spieleinsatz und es wurde erneut eine schöne Mannschaftsleistung gezeigt.

Mit diesem Sieg belohnten sich die Mädels, denn kurzzeitig wurde die Tabellenführung übernommen und man behauptet den soliden 2. Platz.

Es spielten:

Annamarie Krestan (Tor);

Sina Ziegler (8), Katharina Voth , Antonia Fröhlich, Pauline Bernard (2/1), Leonie Abt (5), Janina Wucher (3), Leonie Schramm, Valerie Larin, Michelle Klein (1), Klara Kemmer (2), Sofie Wilhelm (2)

 

 

 

weibliche C-Jugend - Bezirksliga West

JSG EppLa II - HSG Breckenheim / Wallau / Massenheim 21:31 (8:15)

Mannschaftliche Geschlossenheit bringt Auswärtserfolg

Am Samstag fuhr die weibliche C-Jugend der HSG nach Eppstein, um dort gegen die „außer Konkurrenz“ spielende JSG EppLa II anzutreten. Wie in den letzten Sielen auch, kamen die Mädchen nur langsam ins Spiel, die Abwehr stand noch nicht und im Angriff wurden unsichere Pässe gespielt. Als nach 10 Minuten alle wach waren, wurde in der Abwehr gesprochen und die Mädels hatten den Gegner besser im Griff. Im Angriff wurden schöne Tore durch Doppelpassspiel erzielt und man sah den Spielerinnen an, dass sie Spaß am Spiel fanden. So wurde schön miteinander und füreinander gespielt, so dass die mitgereisten Zuschauer ein sehenswertes Handballspiel verfolgen konnten.

 

Die HSG Mädels konnten wieder einmal auf einen starken Rückhalt ihrer Torfrau, Laura Hagemann, vertrauen, die eine souveräne Leistung zeigte. Feline Quaring erzielte ihr erstes Tor und wurde bejubelt. Mara Weller erzielte das 30 Tor, was die Mädels feierten, da dies eine „Runde“ bedeutet. Nach dem Schlusspfiff machte sich eine fröhliche zufriedene Mannschaft auf den Heimweg.Es spielten:

Laura Hagemann, Carla Strack (Tor);

Julie Reder (6), Larissa Siebein (3), Lilli Stanzel, Finja Wucher (5), Lara Stamm (5), Mara Weller (1), Feline Quaring (1), Larissa Wellinger (10)

 

weibliche B-Jugend – Bezirksliga

 HSG MainHandball - HSG Breckenheim  Wallau / Massenheim 24:25 (13:12)

 

Steigerung in der Abwehr bringt Auswärtserfolg

 

Am Samstag traten die Mädels der weiblichen B-Jugend der HSG gegen den Zweitplatzierten, MainHandball, an. Es wurde, wie erwartet, ein Spiel auf Augenhöhe. Zwei kampfstarke Mannschaften trafen aufeinander. In den ersten 10 Minuten lies die Abwehrleistung sehr zu wünschen übrig und die Gegner konnten einfache Tore erzielen. Glücklicherweise erkannten unsere jungen Damen dies und stellen sich besser in der Abwehr auf.

 

In der zweiten Halbzeit kam dann der von den Trainern gewünschte und dringend nötige Motivationsruck. Die Mädels sprachen in der Abwehr, kämpften sich im Angriff durch, warfen sogar mal vom Rückraum und die Außenspielerinnen wurden mit eingebunden. So kam dann auch ein schöner Spielfluss zustande. Besonders zu erwähnen ist Sina Ziegler, die unermüdlich den Weg zum Tor suchte und oftmals von der gegnerischen Abwehr schwer in die Mangel genommen wurde. Dieser Sieg kam durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zu Stande, was sich auch darin wiederspiegelt, dass alle Feldspielerinnen ein Tor erzielen konnten. Toll gemacht Mädels, weiter so!

 

Es spielten: Annamarie Krestan (Tor), Sina Ziegler (6), Katharina Voth (1), Antonia Fröhlich (2), Pauline Bernard (5/2), Leonie Abt (5/1), Janina Wucher (2), Leonie Schramm (1), Valerie Larin (1), Michelle Klein (2)

 

 

weibliche C-Jugend – Bezirksliga West

HSG Breckenheim Wallau / Massenheim - HSG Eschhofen / Steeden   25:14  (13:5)

 

Nach Startschwierigkeiten in die Erfolgsspur gefunden

Am Samstag empfingen die HSG Mädels der weiblichen C-Jugend ihre Gegnerinnen aus Eschhofen / Steeden in der Breckenheimer Sport- und Kulturhalle. Das Spiel begann mit Startschwierigkeiten, die Mädchen agierten teilweise zu ängstlich und es fehlte an Bewegung, so dass kein Spielfluss zustande kam. Der neue Trainer im Team der weiblichen HSG-Jugend, Jürgen Knab, reagierte und zog nach 10 Minuten die Timeout-Karte. Nach einer kurzen Besprechung kam Leben ins Spiel und die Mädels zogen mit einem 13:5 in die Halbzeit.

 

In der zweiten Halbzeit kontrollierten die Spielerinnen der HSG Breckenheim Wallau / Massenheim das Spiel, auch dank einer starken Laura Hagemann im Tor. Rückraum und Kreis spielten schön zusammen und so konnten einige sehenswerte Tore erzielt werden. Das Einstiegsspiel von Trainer Jürgen Knab endete mit einem 25:14 Sieg, so kann es gerne weitergehen! Schöne Mannschaftsleistung Mädels, jetzt wisst ihr wie es geht, weiter so!

 

Es spielten:

 

Laura Hagemann (Tor), Carla Strack (Tor);

 

Julie Reder (3), Svenja Schiefele, Larissa Siebein (1), Elena Kreis (4), Lilli Stanzel, Finja Wucher (1), Lara Stamm (6), Mara Weller (1), Feline Quaring, Larissa Wellinger (9)

 

weibliche C-Jugend – Bezirksliga West

HSG MainHandball - HSG Breckenheim Wallau / Massenheim 17:29 (4:16)

Geschlossene Mannschaftsleistung bringt Auswärtssieg

Die Ansage des „Aushilfs“-Trainergespanns Ziegler/Wucher (diesmal die männliche Ausgabe) lautete: „Hellwach in der Abwehr und die Gastgeberinnen sich gar nicht erst entfalten lassen.“ Dies wurde von den Mädels der HSG konsequent umgesetzt. Svenja Schiefele im Tor spielte eine tadellose erste Halbzeit, mit nur 4 Gegentoren war sie der nötige Rückhalt für die Mannschaft. In der Offensive waren alle im Rückraum eingesetzten Spielerinnen konzentriert mit Zug zum Tor. Lücken wurden gut erkannt und genutzt. So erspielten sich die Mädels einen komfortablen Vorsprung und man ging mit einem 4:16 in die Pause.

Die Partie wurde sehr fair geführt, die für den fehlenden Schiri eingesprungene Trainerin der folgenden E-Jugend hatte keine Probleme das Spiel zu leiten. Dafür vielen Dank an sie.

In der 2. Halbzeit ließ man es in der Abwehr ein wenig schleifen und die Heimmannschaft, die mit vielen jungen Spielerinnen antrat, kam zu leichten Torerfolgen. Die Mädchen legten ihre Spielfreude nun in die Angriffsbemühungen. Spielzüge wurden angesagt und die Coachs wechselten munter ein und aus, setzten Spielerinnen auch mal auf neuen Positionen ein, so dass jede Spielerin genügend Spielanteile bekam. Wegen des guten Anspiels zum Kreis konnten viele Treffer erzielt werden. Diese Position war mit einer glänzend aufgelegten Elena „Kreis“ besetzt. Auch das Spiel im Rückraum hat, besonders durch eine kampfstarke Larissa Wellinger, sehr gut geklappt. Das männliche Trainerteam freute sich extrem über ihr bezauberndes Lächeln nach jedem Torerfolg Richtung Bank. Die jungen Damen belohnten ihren Trainingseifer mit einem frischen und nie gefährdeten, deutlichen Auswärtssieg mit 17:29. Ein großes Dankeschön den spontan eingesprungenen Coachs und der Betreuerin, Janina, für ihren gewinnbringenden Einsatz! Gewonnen hat das komplette Team!!!

Es spielten:

Svenja Schiefele (Tor);

Julie Reder (1), Larissa Siebein, Elena Kreis (11/1), Lilli Stanzel, Finja Wucher (4), Lara Stamm (4), Mara Weller, Feline Quaring, Larissa Wellinger (9)

 

weibliche B-Jugend - Bezirksliga
wJSG Dortel. / Bergen-Enkh. /Bad Vilbel - HSG Breckenheim Wallau / Massenheim 19:26 (10:12)
Tolles Spiel bringt Auswärtserfolg
Am Sonntag machten sich die HSG Mädels auf den Weg nach Bad Vilbel, um dort einen schönen 19:26 Sieg zu erzielen. Nach einer ausgeglichen ersten Halbzeit setzten sich die Mädels zu Beginn der zweiten Halbzeit deutlich ab und konnten ihren Vorsprung gut halten. Sehenswerte Tore konnten durch das Zusammenspiel zwischen Halb und dem Kreis erzielt werden. Sofie (Mimi) Wilhelm brachte durch ihr Einlaufen von außen die gegnerische Abwehr durcheinander und konnte ein schönes Tor erzielen. Besonders muss einmal erwähnt werden, dass alle in diesem Spiel gegebenen 7-Meter zu einem Torerfolg führten. Die gesundheitlich angeschlagene Annamarie Krestan konnte sich nicht gänzlich auf ihre Abwehr verlassen und musste deshalb in der zweiten Halbzeit alle ihre Sinne beisammen nehmen, um noch die eine oder andere Torchance der Gegnerinnen verhindern zu können.

Kurz und knapp: Es war ein tolles, sehenswertes Spiel, die Mädels und mitgereisten Eltern waren sehr zufrieden, alle hatten einen schönen Handball-Sonntag.
Es spielten:
Annamarie Krestan (Tor);
Sina Ziegler (9/1), Katharina Voth, Antonia Fröhlich (1), Pauline Bernard (2/2), Leonie Abt (5/3), Janina Wucher (5/1), Valerie Larin, Michelle Klein (1), Klara Kemmer (2), Sofie Wilhelm (1)


weibliche C-Jugend – Bezirksliga West
HSG Breckenheim Wallau / Massenheim - TG Kastel 17:21 (8:11)
Mangelnde Abwehrarbeit bringt Niederlage
Nach einem nervösen Start und einem Rückstand von 1:5, berappelten sich die Mädels der HSG und fingen endlich an Handball zu spielen. So konnte man nach knapp 12. Minuten einen 1-Tore-Rückstand verbuchen. Leider verpassten es die Spielerinnen in der Abwehr entscheidend Zugriff auf die Anspiele der Mitte an den Kreis zu bekommen. Somit führte der Gast aus Kastel verdient zur Halbzeit. Über die gesamte Dauer der 2. Halbzeit änderte sich leider in der Abwehrarbeit nicht viel, womit der Gegner durch einfaches Doppelpass-Spiel, frei vom Kreis, zum Torerfolg kam. Das Resultat war ein verdienter Sieg der TG Kastel. Hervorzuheben ist wieder einmal eine glänzend aufgelegte Larissa Wellinger im Angriff, ein erster Torerfolg von Mara Weller und der mutige erste Auftritt von Svenja Schiefele im Tor.

Allgemeines Fazit: Das war heute nicht unser Tag! Wir müssen verstärkt an der Abwehrarbeit arbeiten und Alleingänge vermeiden, nur als Team sind wir stark! Den Teamgeist den die Mädels im Training und auch in der Freizeit haben, müssen wir noch aufs Spielfeld bringen, dann haben wir gute Chancen das nächste Spiel für uns zu entscheiden.
Es spielten:
Laura Hagemann (Tor), Carla Strack (Tor);
Julie Reder, Svenja Schiefele, Larissa Siebein (1), Elene Kreis (1), Lilli Stanzel (1), Finja Wucher (2), Lara Stamm (3/1), Mara Weller (1), Feline Quaring , Larissa Wellinger (8)

 

 

wJB - Bezirksliga: Starke Mannschaftsleistung bringt verdienten Heimsieg gegen den TuS Holzheim

Die HSG Mädels mussten sich am Samstagabend einer starken Holzheimer Mannschaft stellen. Schnell war klar, dass die Spielmacherin der Gegner einer „speziellen Betreuung“ bedurfte und wurde somit ein Fall für Antonia Fröhlich, die sie fest im Griff hatte. Leonie Abt und Sina Ziegler haben alle Kraftreserven mobilisiert und sich durch die gegnerische Abwehr getankt. Janina Wucher war am Kreis nicht zu halten und holte einige 7-Meter heraus. Pauline Bernhard konnte nach langer Verletzungspause wieder einsteigen, worüber wir uns sehr freuen und Katharina Voth erzielte ihr erstes Tor für die HSG, yeah! Besonders zu erwähnen ist Annamarie Krestan, nicht nur, dass sie eine tolle Leistung im Tor zeigte, sie ist auch diejenige, die die Mädels vor den Spielen mit ihren WhatsApp-Nachrichten richtig pusht. Die Mannschaftsleistung war grandios, die Mädels sind als ein Team aufgetreten und alle haben miteinander-füreinander gekämpft! Lohn der Mühe war ein verdienter 26 : 22 (13 : 10) Heimerfolg.

 

Es spielten:

Annamarie Krestan (Tor),Laura Hagemann (Tor);

Sina Ziegler (5), Katharina Voth (1), Antonia Fröhlich (1), Pauline Bernard (2/1), Leonie Abt (7), Janina Wucher (2), Michelle Klein (3), Klara Kemmer (4/2), Sofie Wilhelm, Larissa Wellinger (1)