männliche D1-Jugend – Bezirksliga A

 

HSG Eschhofen / Steeden - HSG Breckenheim Wallau / Massenheim   20 : 24 (9 : 10)

 

Auswärtssieg im Spitzenspiel

 

Am vergangenen Sonntag trat die D1-Jugend der HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim im Nachholspiel bei der HSG Eschhofen/Steeden an. Die Vorzeichen standen auf Spitzenspiel, es hieß erster gegen vierter. Die beiden Mannschaften standen sich bereits in der Quali gegenüber und die D1 musste sich in der Quali dem Gegner geschlagen geben. Man war also auf Revanche aus. Es entwickelte sich ein relativ ausgeglichenes Spiel, bei dem unsere Jungs den besseren Start erwischten und schnell mit 3:8 in Führung gehen konnten. Bei diesem Spielstand nahm der gegnerische Trainer eine Auszeit. Diese fruchtete, der Gegner deckte offensiver und verunsicherte die Mannschaft der HSG zunehmend. Trotzdem ging die HSG mit einer knappen 9:10 Führung in die Halbzeit. In der Kabine versuchten die Trainer Krebs/Luft die Mannschaft wieder wach zu rütteln und dies gelang. In der zweiten Halbzeit wurde die Führung zu keinem Zeitpunkt aus der Hand gegeben und man konnte sich sogar etwas absetzen. Am Ende stand ein verdienter 20:24 Auswärtserfolg auf der Anzeigetafel und die Jungs und Mädels der HSG konnten ihre weiße Weste an der Tabellenspitze verteidigen.

 

Es spielten:

 

Ben Großbach (Tor);

 

Julius Wiest (6), Merle Heid (4/1), Konstantin Prag (2), Constantin Schenk, Can Gürsan, Flynn Hamill, Hysen Dervishaj (1), Emil Wagner (3/1), Giuliano Lorenz (7/1), Thorben Reinecke (1), Lennart Bär

 

 

männliche D1-Jugend – Bezirksliga A

HSG Breckenheim Wallau / Massenheim I – TSG Oberursel 40 : 11 (24 : 5)

 

D1 mit Kantersieg

 

Am gestrigen Sonntag hatte die D1 der HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim die TSG Oberursel zu Gast. Nach einer einwöchigen Spielpause waren die Trainer gespannt, wie sich die Mannschaft präsentiert. Man startete furios und führte bereits nach zwei Minuten mit 4:0. Die Vorgaben der Trainer wurden umgesetzt. Ballgewinne in der Abwehr führten zu schnellen Tempogegenstößen, die die Außenspieler Flynn und Julius sicher verwandelten. Über ein 14:3 (13 Min) ging es mit einem 24:5 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ließ bei manchen Spielern die Konzentration etwas nach, technische Fehler waren die Folge. Die Mannschaft fing sich aber wieder und konnte das Spiel mit 40:11 für sich entscheiden. Erfreulich war, dass sich erneut alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten: Ben Großbach (Tor):

Julius Wiest (5), Konstantin Prag (2), Constantin Schenk (5), Can Gürsan (1), Flynn Hamill (2), Hysen Dervishaj (5), Emil Wagner (3), Giuliano Lorenz (10), Thorben Reinecke (5), Lennart Bär (2)

 

 

 

männliche D1-Jugend – Bezirksliga A

 

HSG Breckenheim Wallau / Massenheim - HSG Goldstein / Schwanheim 30:21 (14:11)

 

Heimerfolg nach nervösem Beginn

 

Ein echter Härtetest wartete auf die D1-Jugend der HSG Breckenheim Wallau / Massenheim. Das Heimteam startete etwas nervös und fahrig. In der Abwehr wurde nicht konsequent verteidigt und im Angriff hatten die Jungs einige Probleme mit der guten offensiven Deckung des Gastes. Bis zur Halbzeit kämpfte das Team sich zu einer 14:11 Pausenführung.

 

Nach der Halbzeit legte die HSG ihre Nervosität ab und baute die Führung über 19:14 auf 27:19 aus. Die Deckung im Zusammenspiel mit dem Torwart stand nun sehr kompakt und im Angriff klappte besonders das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreisläufern. Selbst durch die um das Spiel herum entstehende Hektik ließ sich die D1 nicht aus der Ruhe bringen. Konsequent brachte man das Spiel zu Ende und gewann verdient gegen einen guten Gegner. In den kommenden Wochen gilt es gegen Gegner aus der oberen Tabellenhälfte die Leistung aus der zweiten Halbzeit zu bestätigen.

 

Es spielten:

 

Ben Grosbach (Tor);

 

Julius Wiest, Konstantin Prag, Constantin Schenk (3), Can Gürsan (1), Emil Wagner (4), Flynn Hamill, Thorben Reinecke (1), Giuliano Lorenz (10/2), Hysen Dervishaj (9), Lennart Bär (2)

 

männliche D1-Jugend – Bezirksliga A

TuS Dotzheim - HSG Breckenheim Wallau / Massenheim 11 : 17 (4 : 10)

Zwei Punkte gehen ins Ländchen

Am vergangenen Samstag musste die D1 der HSG Breckenheim Wallau / Massenheim an den Schelmengraben reisen. Mit dem TuS Dotzheim wartete der Tabellenvierte auf die Ländchescrew. Ein Gegner, der nicht zu unterschätzen war. Die Spielgemeinschaft aus dem Ländchen konnte das Spiel mit 17:11 (4:10) für sich entscheiden. Wieder einmal waren eine gute Abwehrarbeit und ein daraus resultierender guter Torwart der Grundstein für den Sieg. Es entwickelte sich ein intensives Spiel, bei dem die HSG nie in Rückstand geriet. Viele technische Fehler und Fehlwürfe sorgten dafür, dass man sich nicht vorzeitig deutlich absetzen konnte. Dies gilt es in den nächsten Wochen abzustellen, denn mit Goldstein und Eschhofen warten zwei starke Gegner auf die HSG.

Es spielten:

Ben Grosbach (Tor);

Paul van de Weyer, Julius Wiest (1), Merle Heid, Konstantin Prag, Constantin Schenk (1), Emil Wagner (5), Flynn Hamill, Thorben Reinecke (1), Giuliano Lorenz (7), Hysen Dervishaj (2),

 

 

männliche D1-Jugend – Bezirksliga A
FTG Frankfurt - HSG Breckenheim Wallau / Massenheim 13 : 24 (4 : 13)
Weiterhin ungeschlagen!
Die D1 der HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim konnte auch ihr viertes Saisonspiel gegen die FTG Frankfurt erfolgreich bestreiten. Am Ende stand ein 13:24 (4:13) auf der Anzeigetafel. Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung. Nach den zwei Wochen Herbstferien und der damit verbunden vierwöchigen Spielpause, waren die Trainer gespannt wie die Mannschaft wieder in den Rhythmus kommt. In den Ferien wurde intensiv trainiert und das Zusammenspiel der Kids funktioniert immer besser. Wiedermal war eine gute Abwehrarbeit der Schlüssel zum Erfolg. Man hatte den besten Werfer der gegnerischen Mannschaft gut im Griff und konnte so durch viele Ballgewinne einfache Tore werfen. Erfreulich ist auch, dass sich erneut jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Dies ist ein weiteres Indiz dafür, dass sich hier eine gute Mannschaft entwickelt.


Nächste Woche geht es für Truppe von Krebs/Luft/Schmidt/Pfirrmann am Samstag, um 14:45 Uhr, in der Halle Schelmengraben gegen den TUS Dotzheim, bevor es eine Woche später in der heimischen Ländcheshalle zu einem Heimspiel gegen Goldstein kommt.
Es spielten:
Ben Grosbach (Tor);
Paul van de Weyer (1), Julius Wiest (1), Merle Heid (2), Konstantin Prag (2), Constantin Schenk (3), Can Gürsan (1), Flynn Hamill (1), Thorben Reinecke (1), Giuliano Lorenz (10), Hysen Dervishaj (2), Flynn Hämill, Emil Wagner,