D-Jugend Bezirkoberliga

 19.03.2017

HSG Wallau / Massenheim : JSG Dortelweil / Niedereschbach 28:16 (10:3)

 

Souveräner Start – Ziel Sieg.

Zum letzten Heimspiel der laufenden Saison empfingen unsere Jungs die JSG Dortelweil / Niedereschbach in der Ländcheshalle.

Sehr kompakt und konzentriert begannen die Jungs um Steffen Weber und Vanessa Clement die erste Halbzeit. Mit schnellem Spiel und wenigen Ballverlusten konnten die Wallauer Jungs rasch auf 5:0 davonziehen. Beim Stand von 8:1 nahm Dortelweil die erste Auszeit. Diese konnte den souveränen Beginn jedoch nicht unterbrechen. Ein überaus gut aufgelegter Moritz Mook zeigte heute sein Können und hielt der Mannschaft mit einigen sehr sehenswerten Paraden den Rücken frei. So stand es zur Halbzeit 10:3.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit ließ die Abwehrleistung deutlich nach. Unstimmigkeiten in der Zuordnung sowie einige Fehlwürfe ließen den Gegner erstarken. Der Vorsprung allerdings konnte nicht eingeholt werden. So stand es über ein 12:4, 16:7, 21:8 und 23:11 zum Schlusspfiff 28:16.

Eine insgesamt starke Vorstellung zum Abschluss der Heimsaison wurde mit einem deutlichen Sieg in einem fairen Duell belohnt.

Nach dem Spiel dankte Kapitän Lucas Flores den angereisten Eltern, Geschwistern und Fans für die Unterstützung während der Heimspiele.

Kommende Woche müssen die Wallauer Jungs zum Auswärts Duell beim direkten Tabellennachbarn, der TSG Münster, antreten. Hier wird die Vize Meisterschaft entschieden werden.

Nach dem Motto „Wir sind Wallau, wir sind ein TEAM!“ drücken nun alle fest die Daumen.

 

Es spielten und trafen

Oliver Ahr, Marc Flores (10), Lucas Flores (9), Vico Kaufmann(1), Lorenz Treber (1), Joel Weber (3, Jakob Reimold (4), Niklas Sehner, Moritz Mook (TW)

 06.03.2017

HSG Wallau / Massenheim : TV Idstein 32:19 (13:10)

 

In heimischer Kulisse ging es gegen den TV Idstein. Hier sollte die Platzierung des Gegners in der Tabelle für falsche Sicherheit sorgen.

Von Beginn an versuchten unsere Jungs das Spiel in die Hand zu nehmen und ließen dem Gegner wenig Raum. Dieser ließ sich jedoch nicht einfach überrollen. Mit vielen Ungenauigkeiten und unnötigen Ballverlusten konnten sich unsere Jungs über ein 8:5 und 10:7 nicht klar absetzen. Hier sah der TV Idstein seine Chance den stolpernden Gegner einzuholen. Plötzlich stand es nur noch 10:9. der Faden war komplett gerissen. Einige strittige Schiedsrichterentscheidungen und mehrere Siebenmeter gegen Wallau trugen in dieser Phase nicht zur Beruhigung der Emotionen bei.

 

Hier nahm das Trainergespann Steffen Weber und Vanessa Clement ein Timeout. Neu strukturiert konnte zur Halbzeit ein 13:10 erreicht werden. Jeder hatte aber sehen können, so ging das nicht weiter.

Nach der Halbzeitpause kamen unsere Jungs besser ins Spiel und konnten mit aufkommender Spielfreude einige sehr sehenswerte Spielzüge mit erfolgreichen Torabschlüssen zeigen. In dieser Phase konnten sie sich auf 17:11 absetzen. Die nun besser stehende Abwehr konnte zudem dem Gegner frühzeitig vom Ball trennen und einige Tempogegenstöße mit schnellen Toren einleiten. Zu diesem Zeitpunkt konnte über ein 23:15 ein komfortabler Vorsprung herausgespielt werden.

In einem insgesamt sehr fairen Spiel konnte Wallau zum Schlusspfiff mit einem 32:19 die zwei Punkte im Ländchen behalten.

 

Bleibt zu erwähnen das Neuzugang Oliver Ahr, spielberechtigt seit Februar 2017, zum ersten Mal im Trikot der HSG Wallau / Massenheim auflaufen konnte. Sehr rasch integrierte er sich in die Mannschaftsstruktur und konnte in diesem umkämpften Spiel auch einige Akzente setzen.

 

Es spielten und trafen

Oliver Ahr, Robin Buhlmann (3), Marc Flores (10), Lucas Flores (11), Joel Weber (2/1), Moritz Mook (TW), Jakob Reimold (6), Niklas Sehner

 

 08.02.2017

HSG Hochheim/Wicker : HSG Wallau/Massenheim 12:37 (6:18)

 

Zu sehr ungewohnter Zeit und unter der Woche wurde das Lokalderby ausgetragen. Wie bereits in der Hinrunde erkennbar war hatte die D1 der HoWis unserer Truppe nicht viel entgegen zu setzen.

 

Bärenstark von Beginn an wussten alle Spieler zu gefallen. So begann der spielfreudige Verlauf mit vielen sehenswerten Abschlüssen. Die körperlich und technisch deutlich unterlegene Heimmannschaft wurde immer wieder aufgrund eigener Ballverluste überlaufen. So lagen unsere Jungs zur Halbzeit bereits mit 12 Toren vorne. Halbzeitstand war 6:18.

 

Obwohl diese Partie bereits in der ersten Halbzeit entschieden war ließen unsere Jungs nicht nach und trafen munter weiter. Insgesamt konnten sich Alle Spieler in die Torschützenliste eintragen.

Zum Schlusspfiff stand es 12:37.

 

Es spielten und trafen: Robin Buhlmann (5), Marlon Dorner (1), Marc Flores (12), Lucas Flores (7/1), Vico Kaufmann(1), Lorenz Treber (3), Joel Weber (5), Moritz Mook (TW), Jakob Reimold (3)

 

 05.02.2017

TG Schierstein : HSG Wallau / Massenheim 13 :30 (7:16)

 

Am Samstag mussten die Jungs der HSG Wallau / Massenheim im Rückspiel im Schelmengraben in Wiesbaden gegen die TG Schierstein antreten. Stark dezimiert konnten nur sieben Feldspieler allerdings von Beginn an den Ton angeben und zeigten sich bestens aufgelegt.

Bereits in der Frühphase war klar, dass die Wallauer Jungs die zwei Punkte aus Wiesbaden ins Ländchen

mitnehmen würden. Sicheres Passspiel mit schnellem Umschalten brachte die Schiersteiner Jungs sehr rasch in Rückstand. Diese gaben sich jedoch nicht auf und versuchten dagegen zu halten. Der um Vico Kaufmann kompakt stehende Abwehrblock ließ dem Gegner jedoch keinen Raum.

 

Zur Pause stand es 7:16. In der zweiten Halbzeit wurde deutlich das Tempo heraus genommen und der Schlendrian zog ein. So konnte der Gegner einige sehenswerte Kombinationen spielen. Ungefährdet fuhren unsere Jungs mit einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung einen hohen Sieg ein, der zu keinem Zeitpunkt gefährdet war.

Insgesamt wurden fünf Siebenmeter für Schierstein gegeben, von denen Moritz Mook, der einen guten Tag

erwischt hatte, zwei entschärfen konnte.

 

Es spielten und trafen Robin Buhlmann (2), Marc Flores (12), Lucas Flores (10/1), Vico Kaufmann(3), Lorenz Treber (2), Joel Weber (1), Moritz Mook (TW)

 

29.01.2017

 

 

 

TSV  Auringen  :  HSG Wallau / Massenheim  19:18 (9:10)

 

 

 

Sehr konzentriert fuhr man zum Topspiel der Rückrunde zwischen dem TSV Auringen und der HSG Wallau / Massenheim. Für unsere Jungs galt es die Niederlage aus der Hinrunde wegzuschieben und sich auf dieses Spiel in gegnerischer Halle zu fokussieren.

 

Von Beginn an wurde ein sehr temporeiches und dynamisches Spiel auf beiden Seiten gezeigt. Aus gutem und sicherem Passspiel ergaben sich zügig die ersten Chancen, die Marc Flores sicher zu verwerten wusste. So konnte man sehr früh einen zwei Tore Vorsprung heraus spielen.

 

Den angereisten Eltern und Gästen wurde ein über weite Strecken tolles Spiel geboten, in dem alle Jungs ihre individuellen Stärken einbringen konnten.

 

Sehr stark waren heute der kompakt stehende Abwehrblock, der es den sehr schnellen und wendigen Spielern des TSV Auringen sehr schwer machte.

 

So gingen die Wallauer Jungs mit einem, wenn auch nur knappen, 9:10 in die Pause.

 

Die zweite Halbzeit startete wie die erste geendet hatte. Dieses hohe Tempo konnte jedoch nicht über die komplette Spielzeit gehalten werden. Gepaart mit einigen strittigen Entscheidungen des Unparteiischen und schwächeren Abschlüssen sowie einem verworfenen Siebenmeter, musste man sich nach einem unglaublichen Kampf schließlich doch dem Tabellenführer geschlagen geben.

 

So stand es zum Schlusspfiff 19:18.

 

Das war sicher das beste Spiel der laufenden Saison und die stolzen Eltern machten aus einer Niederlage mit Standing Ovation für die Wallauer Jungs ein gefühltes Unentschieden.

 

Es spielten und trafen

 

Robin Buhlmann (1), Marlon Dorner, Marc Flores (5),  Lucas Flores (4/2), Vico Kaufmann(1), Niklas Sehner, Lorenz Treber (1), Jakob Reimold (4),  Joel Weber (2), Moritz Mook (TW)

 

28.01.2017

HSG Wallau / Massenheim  :  TGS Langenhain  28:8  (12:1)

 

 

 

Nach zweiwöchiger Spielpause, ging es in eigener Halle gegen die Jungs aus Langenhain.

 

Das Trainergespann Steffen Weber und Vanessa Clement hatte einige Scherben von der letzten unerwarteten Heimniederlage aufzukehren und die Jungs mental stark zu machen.

 

So startete unsere Mannschaft sehr zielstrebig und vor allem Selbstbewusst in das Spiel. Sehr ansehnlich wurde der Ball gehalten und einige sehenswerte Treffer ließen den

 

Vorsprung sehr rasch sichtbar werden. So kam über ein 3:1 und  8:1 das erste Time out der Langenhainer Trainer. Jedoch wurde sehr deutlich, dass es  von Beginn an kein Rezept gab

 

die kompakt stehende Wallauer Abwehr zu überwinden. Zur Halbzeit stand es 12:1.

 

Nach der Pause ließen es unsere Jungs es etwas ruhiger angehen, bauten ihren Vorsprung jedoch immer weiter aus. Dieses Spiel war bereits sehr früh zu unseren Gunsten entschieden. Über ein 17:2, 22:2, 24:3 stand es zum Abpfiff 28:8.

 

Jetzt galt es sich auf das Spiel am Folgetag zu konzentrieren.

 

Es spielten und trafen

 

Robin Buhlmann (4), Marlon Dorner, Marc Flores (10),  Lucas Flores (6), Vico Kaufmann (2), Niklas Sehner, Lorenz Treber (2), Jakob Reimold (2),  Joel Weber (2/1), Moritz Mook (TW)

 

 

 

11.12.2016

HSG Wallau / Massenheim : TSG Münster 1 23:21 (14:7)

 

Am dritten Advent ging es in heimischer Kulisse gegen den direkten Tabellengegner. Die TSG Münster 1 war mit unserer Mannschaft bisher punktgleich im Verfolgerduell hinter dem TSV Auringen. Viele angereiste Gäste füllten dazu stimmungsvoll die Tribüne.

Ohne Vanessa Clement musste Steffen Weber die taktische Ausrichtung der Wallauer Jungs gestalten. Dieses sollte überaus gut gelingen.

 

Von Beginn an starteten beide Teams rasant. Schnelle Pässe und zielgenaue Anspiele führten rasch zu ersten erfolgreichen Torwürfen. So konnten unsere Jungs in der Frühphase des Spiels über ein 4:2, 7:4 und ein 8:5 einen drei Tore Vorsprung herauswerfen. In dieser Phase nahm jede Mannschaft eine Auszeit, um erneut Ruhe zu finden.

 

Die sehr kompakt stehende Abwehr brachte den Gast immer wieder zur Verzweiflung. Hart aber fair wurde nun um jeden Ball gekämpft. Zur Halbzeit stand es dann 14:7.

 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigte nun die TSG Münster ihre kämpferischen Qualitäten und kamen über ein 16:10, 18:14 nun rasch an die Wallauer heran. In dieser Phase gaben unsere bis dahin sehr geschlossen agierenden Jungs das Spiel aus der Hand und mit vielen technischen Fehlern und leichtfertigen Ballverlusten konnte die gegnerische Mannschaft zügig erneut anschließen. Ein Time out in der 30. Minute bei einem 21:17 sollte wieder Ruhe ins Spiel bringen und die Nervosität begrenzen. Nach Wiederanpfiff gelang über ein 21:19 schließlich das 23:20 zum Schlusspfiff. Die TSG Münster war geschlagen.

 

Insgesamt wurden drei Zwei-Minuten Zeitstrafen sowie drei gelbe Karten  gegen die Wallauer Jungs gepfiffen. Die TSG Münster erhielt sechs Siebenmeter zuerkannt, von denen Moritz Mook, der heute gut aufgelegt war, vier entschärfen konnte. Zudem wurden  zwei Zeitstrafen zuerkannt.

 

In einer sehr mitreißenden Partie konnten  beide Mannschaften durch Kampfgeist und guter Abwehrleistung überzeugen.

 

Es spielten und trafen

Robin Buhlmann (2), Marc Flores (13),  Lucas Flores (6/2), Vico Kaufmann, Niklas Sehner, Lorenz Treber (krank), Jakob Reimold (1),  Joel Weber (1), Moritz Mook (TW)

04.12.2016

JSG Dortelweil / Niedereschbach : HSG Wallau / Massenheim 9:22 (4:7)

 

Am Samstag musste unsere Truppe um Trainergespann Steffen Weber und Vanessa Clement auswärts gegen den aktuellen Tabellenfünften ran.

Unsere Jungs begannen sehr nervös und ließen bei einem anfangs starken gegnerischen Torwart einige 100% Chancen ungenutzt. In der Abwehr jedoch standen sie von Beginn an tadellos. Mit guter Absprache konnten die Räume sehr eng gehalten werden. So waren nach über 10 Minuten Spielzeit erst vier Tore auf beiden Seiten gefallen. Die offensiv stehende Wallauer Abwehr wusste dem Gegner keine Gelegenheit zu geben davon zu ziehen. Beim Stand von 2:3 wurde die erste Auszeit genommen. Hier konnten die Trainer nochmals etwas Ruhe ins Spiel bringen. Über ein 2:5 stand es zur Halbzeit 4:7. Mit dieser Torausbeute konnte und wollte man nicht zufrieden sein.

 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde die Truppe aus Dortelweil von unseren Jungs schier überrannt. Innerhalb weniger Minuten brachten sich die Wallauer Jungs eindrucksvoll und mit spielerisch sehr

sehenswerten Spielzügen ins gewohnt sichere Spiel zurück. Über ein 4:10, 4:12 und 4:14 konnte sich die Mannschaft deutlich absetzen. Eine Auszeit von Dortelweil konnte zu diesem Zeitpunkt jedoch den Spielfluß unserer Jungs nicht mehr bremsen. So war diese Partie zehn Minuten vor dem Abpfiff entschieden. Über ein 8:19, stand es zum Schlusspfiff 9:22.

 

Ein echter Arbeitssieg mit zwei Zeitstrafen gegen uns sowie drei gelben Karten. Von den vier Siebenmetern gegen uns konnte der heute gut aufgelegte Moritz Mook zwei entschärfen und in einigen kritischen

Momenten des Spielverlaufs der Mannschaft den Rücken frei halten. Die starke und vor Allem geschlossene Mannschaftsleitung fand in der Verteilung der Tore seinen Ausdruck.

 

So geht man nun selbstbewusst in das letzte Heimspiel des Jahres 2016 vor der Winterpause gegen die TSG Münster.

 

Es spielten und trafen Robin Buhlmann (4), Marc Flores (5), Lucas Flores (4), Vico Kaufmann (3), Niklas Sehner, Lorenz Treber, Jakob Reimold (4), Joel Weber (2), Moritz Mook (TW)

28.11.2016

HSG Wallau/Massenheim : JSGmD Hofheim / Kriftel    27:10 (14:4)

 

Erneut in eigener Halle ging es am Samstag gegen die Mannschaft aus Hofheim / Kriftel. Von Beginn an zogen unsere Jungs stark an und waren nach anfänglichem zögern rasch mit fünf Toren vorne. Dieser Vorsprung konnte mit einer sehr gut stehenden, offensiven Abwehr bis zur Halbzeit auf zehn Tore ausgebaut werden. So stand es zum Halbzeitpfiff 14:4. 

 

Bemerkenswert war das sehr sichere Paßspiel und die hohe Trefferquote. Über die verschiedenen Positionen konnten sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen. Die zweite Halbzeit begann erneut rasant. Gegen die drückende Überlegenheit unserer Jungs jedoch war die Truppe aus Hofheim chancenlos. So bauten unserer Jungs den Vorsprung weiter aus. Über ein 18:7, 20:7, 22:8 stand es zum Schlusspfiff 27:10.

 

Es beeindruckte eine erkennbare Spielfreude und die Bereitschaft für das Team ohne Ball zu laufen. So war der Erfolg einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu schulden. Die Weiterentwicklung dieser Mannschaft um Trainergespann Steffen Weber und Vanessa Clement zeigt das die taktische Einstellung sehr gut gelungen ist.

 

Dies gilt es im vorletzten Spiel auswärts am 03.12.2016 gegen die JSG Dortelweil / Nieder-Eschbach erneut unter Beweis zu stellen.

 

Es spielten und trafen: Robin Buhlmann (3), Marlon Dorner, Marc Flores (6), Lucas Flores (7), Vico Kaufmann (4), Niklas Sehner (1), Lorenz Treber (1), Jakob Reimold (2), Joel Weber (3)

 

 21.11.2016

 

TV Idstein  :  HSG Wallau/Massenheim   18:31 (10:15)

 

Zur frühen Stunde ging es Auswärts gegen den TV Idstein. Nach anfänglichem Abtasten und einem langsamen Spielaufbau konnten sich unsere Jungs über ein 6:11, 8:11 auf ein 8:13 absetzen. Eine gute Abwehrleistung mit erkennbarer Absprache trug zum Halbzeitstand von 10:15 bei.

 

Nach der Pause legten unsere Jungs wild entschlossen und schier entfesselt los und ließen dem TV Idstein keine Gelegenheit zum Anschluss. Über ein 10:19, 11:22 und 13:26 war die Partie bereits Anfangs der zweiten Hälfte entschieden.

 Treffsicher im Angriff und robust in der Abwehr zeigten unsere Wallauer Jungs unbedingten Kampfeswillen. So stand es trotz mehrerer Zeitstrafen gegen uns sowie drei gelben Karten und einem verworfenen Siebenmeter in der zweiten Halbzeit zum Schlusspfiff 18:31.

 

Dies sichert den dritten Platz in der BOL Tabelle hinter dem TSV Auringen und der TSG Münster.

 

Es spielten und trafen: Moritz Mook (TW), Robin Buhlmann (2), Marlon Dorner, Marc Flores (14), Lucas Flores

(10/1), Vico Kaufmann (2), Niklas Sehner, Lorenz Treber (krank), Jakob Reimold

(1), Joel Weber (2/1)

 

12.11.2016

 

HSG Wallau/Massenheim : HSG Hochheim/Wicker  31:16 (16:9)

 

Am Samstag ging es in eigener Halle im Stadtderby gegen die HSG Hochheim/Wicker. Hier war man gespannt, wie das Trainergespann um Steffen Weber und Vanessa Clement die Jungs einstellen würden. Zwar war man sich aus den letzten Spielen der eigenen Möglichkeiten bewusst aber es ging auch darum die Nerven zu bewahren. Eine personelle Umstellung der Mannschaft wurde durch den Ausfall unseres Torwarts nötig. Lucas Flores ersetzte Moritz Mook im Kasten.

Von Beginn an legten unsere Jungs konsequent an und erzielten einige sehr sehenswerte Treffer. Rasches und sicheres Passspiel überrumpelte die HoWis. Bereits nach 7 Minuten stand es 8:4. In dieser Phase wurde klar, dass unsere Jungs den zurzeit dritten Platz der BOL Tabelle unbedingt halten wollten. Schöne Kombinationen mit zügigen Kreuzwechseln in denen das eine und andere Mal Vico Kaufmann am Kreis gefunden wurde sowie schnellen, fließend wechselnden Einläufern brachten die Abwehr der HoWis gehörig durcheinander. Auch die aggressiv stehende Abwehr unserer Truppe schaffte durch frühe Balleroberungen einige Tempogegenstöße und zog zur Halbzeit mit 16:9 davon.

 

Die zweite Hälfte begann mit unvermindertem Elan. In dieser sehr fairen Partie, mit nur einer Zeitstrafe, konnten die HoWis keine weiteren Akzente setzen. So konnte unser Trainergespann munter den gesamten Kader Durchwechsel und  alle Spieler zum Zuge kommen lassen. Über einen zehn Tore Vorsprung war die Partie in der Frühphase der zweiten Halbzeit entschieden.

 

Herausragend in einer insgesamt sehr geschlossenen Mannschaftsleistung war Marc Flores mit einer 100% Trefferquote und  13 Toren sowie Jakob Reimold mit 6 Toren.

 

Mit diesem Sieg setzen sich unsere Jungs verdientermaßen im oberen Drittel der Tabelle fest und folgen weiter dem Spitzenduo. Kommende Woche ist man zu Gast am Hexenturm gegen den TV Idstein.

Es spielten und trafen

Robin Buhlmann, Marlon Dorner, Marc Flores (13), Lucas Flores (TW), Vico Kaufmann (2), Niklas Sehner (2), Lorenz Treber (4/1), Jakob Reimold (6), Joel Weber (4/1)

 

06.11.2016

 

HSG Wallau/Massenheim : TG Schierstein    29:14 (14:7)

 

Voller Motivation und dem Willen den Anschluss an das Spitzenduo der BOL Gruppe zu halten ging es am Marktsonntag gegen die Mannschaft der TG Schierstein.

 

Nach anfänglichem Abtasten stand es zügig 0:2 gegen uns. Zu diesem Zeitpunkt löste sich jedoch der Knoten und der Spielfluß kam besser in Gang, auch die Abwehr stand ab der 10. Minute deutlich geschlossener. Über ein 4:2, 8:3 schafften unsere Jungs zur Pause ein deutliches 14:7. Hier musste der gegnerischem Mannschaft klargeworden sein, dass es heute sehr schwer gegen eine stark aufspielende Truppe aus Wallau werden würde.

 

Nach der Pause zeigten unsere Jungs keinen wirklich erkennbaren Abriss der bisher gezeigten Leistung und spielten konzentriert auf und wussten auf Allen Positionen zu gefallen. Mit einer 90% Trefferquote ragte heute Marc Flores als sicherer Torschütze heraus. So ließen unsere Jungs dann trotz zunehmender Härte im Spiel nichts mehr anbrennen. Über einen zehn Tore Vorsprung war das Spiel bereits kurz nach Wiederanpfiff entschieden.

 

Einziger Wermutstropfen waren die Verletzungen von Jakob Reimold bereits zur Halbzeit sowie fünf Minuten vor dem Abpfiff von Lucas Flores. Beide mussten nach Behandlung die Partie vorzeitig beenden. Beim Abpfiff stand es nach einer überzeugenden Mannschaftsleistung 29:14.

 

Hier zeigte sich eine ausgesprochen gute taktische Einstellung der Mannschaft von Seiten des Trainergespanns Steffen Weber und Vanessa Clement.

 

Es spielten und trafen

 

Robin Buhlmann (1) Marlon Dorner (1), Marc Flores (10) Lucas Flores (9/1),Vico Kaufmann (3), Moritz Mook (TW), Niklas Sehner (1), Lorenz Treber, Jakob Reimold (1), Joel Weber (3)

 

 

02.01.2016

 

TGS Langenhain    :     HSG Wallau / Massenheim   12 : 26   (6 : 12)

 

Gegen die TGS Langenhain galt es erneut den Rhythmus wieder zu finden. Von Beginn an machten unsere Jungs klar, dass sie das Spiel heute unbedingt gewinnen wollten.

 

Durchsetzungsstark und mit feinen Kombinationen gelang es sehr rasch sich deutlich abzusetzen.

 

So stand es zur Pause bereits 6 : 12.

 

Nach der Pause wurde durchgewechselt und es schlichen sich die gewohnten Fehler ein. Diese verstand der Gegner jedoch nicht nachhaltig in Tore umzusetzen. Insgesamt bekamen die Langenhainer sieben  Siebenmeter zuerkannt und bestritten hieraus die meisten ihrer erzielten Tore.

 

Sehr rasch knüpften unsere Jungs jedoch an die Leistung der ersten Halbzeit an und  sicherten sich sehr früh einen 10 Tore Vorsprung,  den sie nicht mehr hergaben. Mutige Einzelaktionen sowie einige sehr sichere Pässe an den Kreis, die unmittelbar zum Torerfolg führten, trugen zum abwechslungsreichen Spiel bei. Auch die erzielten Treffer aus dem Rückraum waren sehr sehenswert. Zum Schlusspfiff  stand es dann 12 : 26.

 

Mit diesem Sieg geht es nun in die Herbstferien. Den nächsten Gegner erwartet unsere Truppe am 06.11.2016 in der Ländcheshalle. Zu Gast wird die TG Schierstein sein.

 

 

 

Es spielten und trafen

 

Robin Buhlmann (4), Marlon Dorner (1), Marc Flores (5), Lucas Flores (8/1), Vico Kaufmann (4), Moritz Mook (TW), Niklas Sehner, Lorenz Treber (1), Jakob Reimold (1), Joel Weber (2)

 

 

 

 

02.01.2016

 

HSG Wallau / Massenheim        :        TSV Auringen            17 : 32 (8 : 15)

 

Im ersten Heimspiel der Saison trafen unsere Jungs auf den TSV Auringen. Um die Stärke dieser Truppe war man sich im Vorfeld Bewusst. So war der Respekt vor dieser mit Auswahlspielern gespickten Mannschaft ordentlich groß.

 

In den ersten Minuten der Partie konnte unsere Abwehr sehr geschlossen stehen und so waren der Truppe aus Auringen keine schnellen Tore vergönnt. Im Gegenzug konnte der eine oder Andere Spielzug gelingen, so dass sich die Gegner nicht deutlich absetzen konnten.

 

Über zwei erfolgreiche Tempogegenstöße gelang Auringen dann doch die klare Führung. Im weiteren Verlauf kamen die Auringer Jungs immer besser ins Spiel. Ein sehr passgenaues und temporeiches Spiel brachte die Abwehrbemühungen unserer Jungs völlig durcheinander.  So stand es zur Pause dann 8 : 15.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit begannen unsere Jungs voller Elan und erzielten einige sehr sehenswerte Treffer. Allerdings konnte sich Auringen erneut rasch aus dieser Phase befreien und setzte sich über 11:21, 14:24 zum Ende auf ein 17:32 durch.

 

Gegen die technisch enorm starken Auringer war die Wallauer Mannschaft um das Trainergespann Steffen Weber und Vanessa Clement vor Allem in den letzten zehn Minuten chancenlos.

 

Viele strittige Schiedsrichter Entscheidungen sowie eine Gelbe Karte für die Wallauer Bank und die rote Karte für Marc Flores aufgrund der dritten Zeitstrafe waren die traurigen Höhepunkte dieser insgesamt sehr fairen Partie.

 

Es spielten und trafen

 

Robin Buhlmann (1), Marlon Dorner, Marc Flores (5), Lucas Flores (4/1), Vico Kaufmann (2), Moritz Mook (TW), Niklas Sehner, Lorenz Treber, Jakob Reimold (2), Joel Weber (3/1)

 

25.09.2016 

 

TuS 1888 Holzheim    :    HSG Wallau / Massenheim 15 : 16   (7 : 8)

 

 

Zum Beginn der laufenden Saison 2016 / 2017 waren unsere Jungs  im Auftaktspiel bei der TuS Holzheim zu Gast.

 

Mit dem Anpfiff dieser Partie spürten Alle die Nervosität. Unnötige Ballverluste in der Frühphase sowie Einfallslosigkeit im Spielaufbau prägten die ersten Minuten dieser Partie. Nur sehr mühsam fielen dann auch die seltenen Tore. Zumeist aus Einzelaktionen heraus konnte der eine oder andere Torerfolg erreicht werden. Zur Halbzeit stand es 7:8.

 

Nach technischen Schwierigkeiten des Zeitnehmertisches konnte die zweite Halbzeit, allerdings ohne funktionierende Hallenuhr, begonnen werden.

 

Nach und nach kam ein besserer Spielfluß in Gang. Hier konnten sich die Wallauer Jungs mit drei Toren endlich etwas Luft verschaffen. Im Verlauf schien dieser aufkeimende Spielwitz erneut verloren zu gehen und der erarbeitete Vorsprung schmolz rasch dahin. Nur wenige Minuten vor dem Abpfiff stand es 12:14. Über ein 13:14 und 14:14. lag man 15:14 zurück.

 

Hier kam es nun durch unnötige Härte zu weiteren Spielunterbrechungen in denen drei Zeitstrafen gegen unsere Truppe ausgesprochen wurden.

 

Über ein 15:15, gelang im Schlussspurt unserer Truppe kurz vor Ende das 15:16 und somit der Sieg.

 

Insgesamt wurden drei 7 Meter gegen uns gegeben, von denen Moritz Mook einen abwehren konnte.

 

Ein schweres Stück Arbeit.

 

Kommende Woche zum ersten Heimspiel muss die Abstimmung deutlich verbessert werden. Vielleicht schaut man sich bei den Profis der Rhein Neckar Löwen etwas ab. Zu diesem Spiel wird unsere D Jugend im Rahmen ihrer Team Building Maßnahme erneut bei der Champions League in der Ballsporthalle mit den Großen auflaufen. Viel Spaß dabei.

 

Es spielten und trafen

 

Robin Buhlmann, Marlon Dorner, Marc Flores (4), Lucas Flores (6), Vico Kaufmann (1), Moritz Mook (TW), Niklas Sehner, Lorenz Treber, Jakob Reimold (3), Joel Weber (2/1)

 

11.09.2016

 

 

 

11. Werner - Gallon - Gedächtnisturnier

 

Zum 11. Mal richtete der TV 1883 Bischofsheim das  Werner - Gallon - Gedächtnisturnier aus.

 

Mit von der Partie war unsere D1 im Rahmen der Vorbereitung auf die kommende Saison 2016 / 2017.

 

Das Trainergespann Steffen Weber und Vanessa Clement konnten ohne Verletzungssorgen auf den gesamten Kader zurückgreifen. Voll motiviert und taktisch gut aufgelegt ging es mit einer kurzen Verzögerung ins Turnier.

 

Im ersten Spiel traf man auf die mJ Erf. / Gernsheim. Hier konnte ein temporeicher Start rasch die Führung bringen. Körperlich war dieser Gegner deutlich unterlegen. So stand es zum Schlusspfiff nach 20 Spielminuten 19:3.
Weiter ging es gegen die TG Osthofen. Auch hier zeigten unsere Jungs von Beginn an, dass sie nichts anbrennen lassen wollten. Dennoch schlichen sich vermeidbare Fehler ein, die den Sieg jedoch nie gefährdeten. Zum Schlusspfiff stand es 1:23.

 

Aufgrund der Absage der Mannschaft aus Bodenheim war mit dem zweiten Sieg die Gruppenphase als Tabellenerster abgeschlossen und es ging gegen die SV Rüsselsheim / Bauschheim / Königstetten ins erste Halbfinale.

 

Von Beginn an ließen unsere kompakt stehenden Jungs in der Abwehr nichts zu. Weniger konsequent verliefen die Angriffe. Hier schlichen sich erneut vermeidbare Fehler ein. Dennoch war der Sieg nie gefährdet. Zum Schluss stand es 17:1.

 

Im Finale standen die Jungs der TG Kastel als Gegner fest. Rasch zeigte sich, dass die leichtsinnigen Fehler der vergangenen Spiele gegen diesen Gegner bestraft würden. So konnte in den ersten 8 Minuten nur ein geringer Vorsprung herausgearbeitet werden. Hier stellte das Trainergespann die Angriffsformation um und man konnte sich dann deutlich absetzen. So schaffte unsere D-Jugend  zum Schlusspfiff ein verdientes 14:7 und errang ungeschlagen den Turniersieg.

 

Bleibt zu sagen, dass unsere D-Jugend  mit viel Spielfreude und dem zunehmend besseren Blick für den freien Mitspieler sehr schöne Handballszenen zeigen konnte. Gespannt erwarten Alle den Auftakt der kommenden Saison. 
Es spielten und trafen

 

Robin Buhlmann, Marlon Dorner, Marc Flores, Lucas Flores, Vico Kaufmann, Moritz Mook (TW), Niklas Sehner, Lorenz Treber, Jakob Reimold, Joel Weber