C-Jugend Oberliga

 

HSG Wallau / Massenheim : HSG Rodgau Nieder - Roden 17:29(9:16)

 

Am Reformationstag empfing unsere C Jugend die HSG Rodgau Nieder – Roden zum ersten Rückspiel der laufenden Saison. Wie bereits im Hinspiel zeigte der Gegner von Beginn an seine körperliche Überlegenheit.

 

So stand es sehr rasch über ein 1:3, 2:8, 8:14 zur Pause 9:16. Diesen Vorsprung gaben die Rodgauer nicht mehr her. Zudem musste M. Flores bereits in der 10. Minute verletzt von der Platte runter und kam in der ersten Halbzeit auch nicht mehr zum Einsatz.

 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit kam das Spiel unserer Jungs etwas besser ins Laufen, allerdings konnte der Rückstand nicht mehr eingeholt werden.

 

Über ein 10:20, 13:23, 17:28 stand es zum Schlusspfiff 17:29.

 

Ein ernüchterndes Ergebnis, dass der Spielfreude keinen Abbruch tat. Hier wurde allerdings erneut deutlich, dass diese Saison als jüngerer Jahrgang viel Erfahrung bringen wird.

 

 

 

Es spielten und trafen

 

Robin Buhlmann (1), Joshua Mester, Andre Reder, Marc Flores (3), Lucas Flores (9/2), Simon Hoppe (1), Vico Kaufmann (1), Connor Pfeil (1), Johannes Solbrig, Lorenz Treber(1), Jakob Reimold, Joel Weber

 


Herausragende Mannschaftsleistung mit erstem Sieg belohnt.
Am Sonntag musste die C Jugend in den Odenwald reisen. Der Tabellennachbar erwartete unsere bisher sieglosen Jungs zum Keller Duell.
Voller Entschlossenheit begann das Spiel sehr temporeich. Rasch wurde deutlich, dass Fürth / Krumbach unsere Jungs vollkommen unterschätzt hatte. Mit einem grandiosen Auftakt legten unsere Jungs ein 1:5 vor. Diesem musste der Gegner lange hinterherlaufen. Die körperlich deutlich überlegenen Fürther fanden zunächst nur sehr schwer in ihr Spiel hinein und konnten nur langsam aufschließen. Nach 17 Minuten schlichen sich unnötige Fehler ein und der Vorsprung schmolz über ein 4:8, 8:10 und in der 22. Minute lag man plötzlich zum ersten Mal mit einem Tor hinten. Hier ließ man sich jedoch nicht abhängen, sondern kämpfte weiter. Mit dem Halbzeitpfiff stand es 13:13.
Nach der Halbzeit kamen unsere Jungs voll konzentriert aus der Kabine und hielten bis zur 33. Minute das Spiel offen. Eine Zeitstrafe gegen Solbrig in der 34. Minute drohte das Spiel kippen zu lassen, allerdings stand unsere Abwehr so kompakt, dass es Fürth nicht gelang das Überzahlspiel zu nutzen. Mit Vervollständigung gelang über ein 19:2120:24 und 21:26 eine Vorentscheidung fünf Minuten vor Spielende. Ohne sich verunsichern zu lassen spielten unsere Jungs die Zeit runter und ließen nichts mehr anbrennen. Zum Schlusspfiff stand es 23:28. Der Jubel war schier grenzenlos.
Ein wahres Abwehrbollwerk mit einem über sich selbst hinausgewachsenem Schlussmann Mook sowie ein Rückraum in Gala - Form mit hoher Trefferquote waren heute die Garanten des Erfolges. Zum Schlusspfiff stand es 23:28.
Eine tolle Mannschaftsleistung. 
 
Bereits am Dienstag findet in der Ländcheshalle das Rückspiel gegen die HSG Rodgau Nieder – Roden statt. Es bleibt also nur eine kurze Erholungspause.
 
Es spielten und trafen
Robin Buhlmann (1), Joshua Mester, Andre Reder, Marc Flores (8/1), Lucas Flores (12/2),  Simon Hoppe (3), Vico Kaufmann, Connor Pfeil (3), Johannes Solbrig (1), Lorenz Treber, Jakob Reimold, Joel Weber

 

TV Gelnhausen : HSG Wallau / Massenheim 29:24 (16:8)

 

Niederlage mit hoch erhobenem Kopf.

 

Am Sonntag reiste man mit vollständigem Kader nach Gelnhausen. Dort erwartete unsere Junge Wallauer Truppe ein schwerer Gegner: Die Gelnhausener waren bis dato in eigener Halle ungeschlagen.

 

Von Beginn an entwickelte sich ein dynamisches Spiel in dem sich beide Mannschaften nicht lange abtasteten. Zügig wurden die Angriffe gespielt. Hierbei war gut zu erkennen, das Gelnhausen besser ins Spiel fand. Rasch stand es 3:0 für den Gastgeber. Mit viel Einsatz kämpften sich unsere auf ein 6:5 heran. Einige unglückliche Abschlüsse und einfache Fehler, sowie die eingesetzte körperliche Härte des durchweg älteren Jahrganges aus Gelnhausen zeigte unserer Truppe schnell ihre Grenzen auf. Zwei Zeitstrafen in der 20. und 22. Minute gegen Wallau schwächten die Mannschaft zusätzlich. So konnte Gelnhausen auf 14:7 und zur Halbzeit auf 16:8 davonziehen.

 

In der Halbzeit war man etwas ratlos über die bisherige Leistung der Wallauer Mannschaft und es drohte ein Debakel.

 

Aus der Kabine heraus traten unsere Jungs jedoch wie ausgewechselt und zeigten, einmal ins Spiel zurück gekommen, sehr sehenswerte Angriffe mit pfiffigen Anspielen auf Simon Hoppe am Kreis, der am heutigen Tag sehr gut aufgelegt war und insgesamt 10 Treffer auf seinem Konto verbuchen konnte. Zudem drehte Moritz Mook im Tor richtig auf und konnte einige sichere Tempogegenstöße parieren und so den Gegner ärgern.

 

So ließen sich unsere Jungs nicht mehr abschütteln und zeigten sich auch in der Abwehr bärenstark und dabei sehr fair. Die geschlossen auftretende, technisch stabilere und vor Allem hungrigen HSG Jungs ließen ihr Potential mehr als einmal durchblicken.

 

Der Verlauf des Spiels ging über ein 17:10, 20:15 und 28:21.

 

Zum Schlusspfiff stand es 29:24.

 

Für Gelnhausen war die Partie ein Arbeitssieg. Die zweite Halbzeit entschied Wallau für sich und konnte dem TV Gelnhausen klar machen, dass man im Rückspiel das Spielergebnis drehen will.

 

Die Punkte aus dem Ländchen nach Gelnhausen zu entführen wird keine einfache Sache werden.

 

 

 

Es spielten und trafen

 

Robin Buhlmann, Joshua Mester (1), Andre Reder, Marc Flores (3), Lucas Flores (1), Simon Hoppe (10/0), Vico Kaufmann (2), Liam Krämer (2), Connor Pfeil, Johannes Solbrig, Lorenz Treber, Jakob Reimold, Joel Weber (5/3)

 

HSG Wallau / Massenheim  :  HSG Aschafftal      11:19 (4:8)

 

 

Hochmotiviert empfing man am Sonntag früh die HSG Aschafftal in der Ländcheshalle. Einziger Wermutstropfen war der fehlende Torwart Moritz Mook sowie krankheitsbedingt Joel Weber. So musste das Trainer Gespann Steffen Weber und Vanessa Clement dieses Mal keinen weiteren Spieler draußen lassen. Allerdings wurde die Torwartposition dieses Mal mit Lucas Flores besetzt.

 

Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches Spiel in dem unsere Abwehr sehr gut stand und einige Auslösehandlungen des Gegners bereits in der Entstehung stören konnte. So stand es bis weit in die erste Halbzeit hinein erst 4:4. Eine Zeitstrafe in der 12.Minute gegen Wallau brachte die Wende und der Gegner konnte über ein 4:6 auf ein 4:8 zum Halbzeitpfiff davon ziehen.

 

Trotz der körperlichen Überlegenheit der gegnerischen Mannschaft steckten unsere Jungs zu keinem Zeitpunkt auf und versuchten immer wieder die Chance zu suchen den Anschluss nicht zu verpassen.

 

Mit großem Willen und einer gehörigen Portion Mut stellten sich unsere Jungs den Angriffen der HSg Aschafftal entgegen und konnten den einen oder anderen erfolgreichen Torabschluss erreichen.

 

Trotz der Bemühungen konnte sich die HSG Aschafftal, wenn auch nur sehr langsam, weiter absetzen. Hinzu kam noch die zweimalige Zeitstrafe für Marc Flores. Über ein 5:9, 7:12, 10:17 stand es zum Schlusspfiff 11:19.

 

In einer sehr fairen Partie mit einem sehr umsichtigen Schiedsrichter zeigte unsere C Jugend Kampfgeist und Willensstärke. Die gute Abwehrleistung tröstete ein wenig über noch häufig erkennbare Abstimmungsprobleme im Angriff hinweg. Auch hier gibt es für die Trainer noch viel zu tun.

 

Kommende Woche geht es zum 3. Liga Nachwuchs des TV Gelnhausen.

 

Es spielten und trafen

 

Robin Buhlmann, Joshua Mester, Andre Reder, Marc Flores (5), Lucas Flores (TW),  Simon Hoppe (3), Vico Kaufmann (1), Liam Krämer, Connor Pfeil (1), Johannes Solbrig (1), Lorenz Treber, Jakob Reimold

 

HSG Rodgau Nieder-Roden  :  HSG Wallau / Massenheim        28:11  (15:5)

Am Sonntag startete die C Jungend um Steffen Weber und Vanessa Clement auswärts in die Oberliga Saison.  Hierzu war der Kader vollzählig angetreten.
Bereits vor dem Anpfiff war die körperliche Überlegenheit des Gegners deutlich erkennbar. Trotzdem hatte man sich für den Saisonauftakt einiges vorgenommen.
So begann das Spiel mit viel Tempo auf beiden Seiten. Es dauerte bis zur 4. Minute bis Nieder-Roden in Führung gehen konnte. 
Rasch fand der Gegner in sein Spiel und Fehler in der eigenen Zuordnung ließen den Vorsprung rasch wachsen. Zudem waren unsere Schützen nicht so treffsicher wie gewohnt. Über ein 3:2, 12:2, 13:5,  stand es zur Halbzeit bereits 15:5 gegen uns.
Zum zweiten Durchgang kamen unsere Jungs sehr motiviert zurück und hielten streckenweise sehr gut dagegen. Das körperlich sehr intensive Spiel des Gegners zeigte die Grenzen allerdings deutlich auf. Über ein 17:6, 23:7, 25:10 stand zum Schlusspfiff 28:11.
Die geschlossene Mannschaftsleistung überzeugte allerdings alle angereisten Zuschauer. Zu keinem Zeitpunkt gaben sich unsere auf und haben damit eine gute Basis geschaffen die anstehenden schweren Gegner mit einer gewissen Portion Mut zu begegnen.
Kommende Woche am 17.9.2017findet das erste Heimspiel der laufenden Saison gegen die HSG Aschafftal in Wallau statt.

Es spielten und trafen
Robin Buhlmann, Joshua Mester (1), Andre Reder, Marc Flores  (3), Lucas Flores  (2),  Simon Hoppe (2), Vico Kaufmann, Liam Krämer (1), Connor Pfeil, Johannes Solbrig, Lorenz Treber (1), Jakob Reimold, Joel Weber (1), Moritz Mook (TW)