sis

B-Jugend Oberliga

B-Jugend unterliegt nach gutem Spiel der MT Melsungen

Am vergangenen Sonntag gastierte mit der MT Melsungen der Tabellenzweite der Oberliga Hessen in der Ländcheshalle. Die junge Wallauer Mannschaft wollte unbedingt gegen den hohen Favoriten aus Nordhessen punkten. Beide Mannschaften begannen das Spiel sehr nervös und es dauerte bis zur 5. Minute, ehe die Gastgeber durch David Kuntscher erstmals in Führung gingen (2:1). Danach entwickelte sich ein Handballspiel auf hohem Niveau. Die Führung wechselte hin und her. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Als die Spielzeit der ersten Hälfte beim Stand von 16:16 bereits abgelaufen war, konnte Melsungen noch einen Freiwurf, allerdings regelwidrig, zur 16:17 Pausenführung nutzen, was zu heftigen Protesten auf Wallauer Seite führte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten sich die Gemüter dann wieder beruhigt. Bis zur 35. Minute änderte sich gegenüber der ersten Halbzeit nichts. Beide Mannschaften suchten Ihr Heil im Angriff. Die Gäste kamen oft über die Außen zum Torerfolg, während Wallau sich auf seine Rückraumshooterverlassen konnte. Doch dann ließ die Konzentration beim Gastgeber nach. Man leistete sich einige Fehlwürfe und die Gäste nutzen diese Schwächeperiode gnadenlos aus und konnten einen vier Tore Vorsprung herausspielen. Dies war der Knackpunkt des Spiels. Wallau lief nun bis zum Ende diesem Vorsprung hinterher und verlor nach großem Kampf mit 26:31 Toren, wobei die Niederlage aus Wallauer Sicht um 2 bis 3 Tore zu hoch ausfiel.

Trotz dieser Niederlage war das eines der besten Saisonspiele der Wallauer, bei dem besonders die beiden Torhüter Ben Fischer und Tom Bergen herausragten.

 

Jetzt gilt es dieses Spiel abzuhaken und sich voll auf das Derby am kommenden Samstag in Münster vorzubereiten. Hier hofft die Mannschaft wieder auf große Unterstützung.

 

Folgende Spieler waren im Einsatz:

Tor: Tom Bergen, Ben Fischer, Aaron Magin

Feld: Till Lauter, Cedric Schiefer(1), Florian Lulay (6), Tim Ströhmann, Bosse Welkenbach (4), Leo Luckhardt, Lenny Großkopf (4), David Kuntscher (11/4), Philip Kaspar und Julian Raimund.

 

B-Jugend der HSG Wallau-Massenheim

beendet „Wiesbadener Woche“ mit einem Sieg.

 

Nachdem die A-Jugend der HSG Wallau-Massenheim bereits am Dienstagabend Ihr Bundesligaspiel gegen VfR/ Eintracht Wiesbaden gewonnen hatte, wollte die B-Jugend zwei Tage später im Meisterschaftsspiel der Oberliga Hessen gegen Wiesbaden unbedingt nachlegen. Dies tat sie dann auch in beeindruckender Weise. Die Vorzeichen waren gut, alle Spieler standen zur Verfügung und mit den Flores-Zwillingen auch erstmals zwei C-Jugendspieler im Kader.

In dem sehr fairen Derby konnte Wiesbaden das Spiel bis zur 10. Minute (7:6) ausgeglichen gestalten.

 

Dann wurden die Hausherren aber immer stärker. Die Abwehr stand stabil und die Angriffe wurden schnell und variabel vorgetragen und erfolgreich abgeschlossen. Besonders die Anspiele an den Kreis klappten deutlich besser als in den letzten Spielen, so dass sich Bosse Welkenbach mehrfach in die Torschützenliste eintragen konnte. Zur Pause führte Wallau verdient mit 21:15 Toren. Nach dem Seitenwechsel spielte Wallau genauso weiter wie im ersten Abschnitt. Die Gäste aus der Landeshauptstadt hatten dem Angriffswirbel des Ländchesteams nichts entgegenzusetzen und ab der 33. Minute beim Stande von 30:18 war die Messe dann endgültig gelesen. Die HSG hielt auch bei diesem Spielstand das Tempo hoch und erzielte hierbei einige sehr schön herausgespielte Tore. Bei den Gästen brachen nun alle Dämme. Lediglich Marvin Weber konnte mit seinen 12 Toren etwas Ergebniskosmetik für Wiesbaden betreiben. Am Ende aber stand ein auch in der Höhe verdienter Sieg von 45:27 für Wallau zu Buche.

 

Folgende Spieler waren im Einsatz: Tor: Ben Fischer, Tom Bergen, Aaron Magin Feld: Till Lauter (4), Cedric Schiefer (3), Florian Lulay (8), Bosse Welkenbach (6), Marc Flores (2), Lucas Flores (3/1), Tim Ströhmann, Julian Raimund, David Kuntscher (9/1), Lenny Großkopf (3) und Philip Kaspar (7).

 

Am 18.02.2018 um 13.00 Uhr ist mit der MT Melsungen ein weiterer Bundesliganachwuchs zu Gast in der Ländcheshalle. Die Mannschaft würde sich wieder über zahlreiche Unterstützung freuen.

 

 

 

B-Jugend der HSG Wallau/Massenheim startet mit Niederlage ins neue Jahr

 

Geackert, gerackert gekämpft, soviel investiert und am Ende stand man wieder mit leeren Händen da. So könnte man das B-Jugendspiel der HSG Wallau Massenheim in Gelnhausen in der Oberliga Hessen vom letzten Wochenende beschreiben. Doch der Reihe nach: Das Ländchesteam hatte sich viel vorgenommen für das Rückspiel, musste aber neben dem Langzeitverletzten Leon Spahr (Kreuzbandriss) noch auf Philipp Kaspar krankheitsbedingt verzichten und reiste mit nur 8 Feldspielern nach Gelnhausen. In der kampfbetonten Partie konnte sich zunächst keine Mannschaft entscheidend absetzen. Erst ab der 18. Minute beim Stand von 10:9 für Gelnhausen erspielten sich die Gastgeber einen vier Tore Vorsprung, der bis zur Halbzeit (16:12) anhielt. Im zweiten Abschnitt fand Wallau zunächst überhaupt keinen Zugriff mehr auf das Spiel, einfache technische Fehler und immer wieder schlechte Anspiele an den Kreis sorgten dafür, dass Gelnhausen bis zur 35. Minute auf neun Tore davonzog (25:16). Damit schien das Spiel gelaufen. Doch Wallau besann sich nun auf seine Tugenden und kämpfte um jeden Ball und holte Tor um Tor auf. Beim Stand von 27:24 keimte nochmals etwas Hoffnung auf. Doch die Aufholjagd hatte zu viel Substanz gekostet, da einige Spieler aufgrund der dünnen Kaderdecke durchspielen mussten und mit ihren Kräften am Ende waren. Gelnhausen konnte sich letztendlich vom Wallauer Druck wieder befreien und gewann am Ende verdient mit 30:25 Toren. Das Positive aus dieser Niederlage ist, dass die Mannschaft sich nie aufgibt und bis zum Ende immer alles gibt, so das Fazit des Wallauer Trainers.

 

Folgende Spieler waren im Einsatz: Tor: Aaron Magin, Ben Fischer, Tom Bergen

Feld: Till Lauter (2), Cedric Schiefer (4), Florian Lulay (1), Tim Ströhmann (1), Bosse Welkenbach (4), David Kuntscher (9/5), Lenny Großkopf (4) und Julian Raimund.

 

 

B-Jugend der HSG Wallau/Massenheim beendet Jahr mit Sieg

 

Das letzte Punktspiel des Jahres konnte die B-Jugend der HSG Wallau/Massenheim in der Oberliga Hessen mit einem Sieg beenden. Gegen den Bundesliganachwuchs aus Hüttenberg wollte die Mannschaft von Alex Krestan unbedingt gewinnen, um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld weiter zu festigen. Dementsprechend motiviert legten die Wallauer auch los. Bereits nach 4 Minuten führte das Ländchesteam mit 3:0. Doch Hüttenberg zeigte sich keineswegs beeindruckt und konnte in der 7. Minute zum 3:3 ausgleichen. Danach entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich zunächst keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Beim Stand von 8:8 nahm Wallau eine Auszeit. Danach spielte die HSG entschlossener, die Abwehr stand nun wesentlich besser und die Angriffe wurden erfolgreicher abgeschlossen. Zur Pause führte Wallau mit 15:10 Toren. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber den Vorsprung bis zur 35. Minute sogar auf 21:14 ausbauen. Nun nahm der Hüttenberger Coach die Auszeit und die Gäste konnten den Abstand bis zur 40. Minute nochmal auf vier Tore verkürzen. Doch Wallau nahm nach dieser kurzen Schwächeperiode das Heft wieder in die Hand und konnte am Ende einen ungefährdeten Sieg in Höhe von 29:25 Toren landen.

 

Folgende Spieler waren im Einsatz: Im Tor: Aaron Magin, Tom Bergen, Ben Fischer Im Feld: Till Lauter(3), Cedric Schiefer (2/1), Florian Lulay (1), Tim Ströhmann (1), Bosse Welkenbach (2), Leon Spahr (5), Julian Raimund (1), Lenny Grosskopf (4) und David Kuntscher (10/1).

 

Die Mannschaft bedankt sich für die tolle Unterstützung in der Hinrunde und freut sich nun auf das internationale Turnier in Lund/Schweden. Hier wird die Mannschaft vom 27.12. bis 30.12.2017 teilnehmen und versuchen, den Verein im Ausland würdig zu vertreten.

 

 

B-Jugend der HSG Wallau/Massenheim erkämpft Punkt gegen Hanau

 

Nach dem Sieg im Derby gegen Wiesbaden wollte Wallau im nächsten Spiel unbedingt nachlegen. Dazu hatte man bereits 5 Tage später in eigener Halle die Gelegenheit. Mit Hanau, immerhin Tabellenzweiter der Oberliga Hessen, wartete allerdings eine schwere Aufgabe auf das Ländchesteam.

 

Wie schon in den Spielen zuvor, war Wallau am Anfang nervös und unkonzentriert.

 

Abspielfehler und überhastete Abschlüsse sorgten dafür , dass Hanau bis zur 10. Minute mit 8:3 Toren führte. Trainer Alex Krestan nahm daraufhin eine Auszeit, um seine Mannschaft taktisch neu einzustellen. Plötzlich lief es auf Wallauer Seite. In der Abwehr war man nun wesentlich aggressiver und Florian Lulay und David Kuntscher sorgten mit ihren Toren dafür(7:0 Lauf), dass die HSG bis 23. Minute das Ergebnis egalisieren und sogar mit einem Tor in Führung gehen konnte. Einen entscheidenden Anteil hatte auch Torwart Tom Bergen, der in dieser Phase überragend hielt. Hanau erholte sich dann etwas und kam seinerseits noch zu zwei Toren und es ging mit 10:11 in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel hatten die Grimmstädter wiederum den besseren Start und führten bis zur 42. Minute mit 15:19 Toren. Trainer Krestan nahm nochmals eine Auszeit. Wallau schwor sich nun auf die letzten Minuten ein und mobilisierte seine letzten Kräfte. Ben Fischer, der in der zweiten Halbzeit im Tor der Gastgeber stand, wuchs ebenfalls über sich hinaus und sorgte mit seinen Paraden dafür, dass seine Mannschaft im Spiel blieb. Wallau kämpfte und schaffte kurz vor Schluss den viel umjubelnden Ausgleich zum 20:20. Die beiden Trainer waren sich nach Spielende einig, dass die Punkteteilung ein gerechtes Ergebnis sei. Alex Krestan: Meine Mannschaft hat eine tolle Moral bewiesen, super in der Abwehr gestanden und sich diesen Punkt mehr als verdient.

 

Am Samstag, 16.12.2017 beginnt bereits die Rückrunde. Um 13.00 Uhr spielt Wallau in der Ländcheshalle gegen die Mannschaft des TV Hüttenberg. Auch in diesem Spiel wird die Mannschaft alles versuchen, damit die Punkte im Ländche bleiben und hofft zum Jahresausklang nochmal auf große Unterstützung durch die Zuschauer.

 

Folgende Spieler waren im Einsatz:

 

Tor: Tom Bergen, Ben Fischer und Aaron Magin

Feld: Till Lauter (1), Cedric Schiefer, Florian Lulay (7), Tim Ströhmann, Bosse Welkenbach (1), Leon Spahr (2), David Kuntscher (7/2), Lenny Grosskopf (2), Philip Kaspar und Julian Raimund

 

 

B-Jugend der HSG Wallau/Massenheim gewinnt Derby in Wiesbaden

 

Derbys sind in der Regel immer etwas Besonderes und haben oft ihre eigene Geschichte. Im Oberligaspiel zwischen der HSG/VfR Eintracht Wiesbaden und der HSG Wallau/Massenheim war es ähnlich. Aufgrund der Tabellensituation beider Mannschaften war klar, wer heute verliert, überwintert im Keller der Tabelle, der Sieger hält Anschluss an das Mittelfeld. Entsprechend nervös gingen beide Mannschaften zu Werke. Fehlwürfe und ungenaue Abspiele kennzeichneten die Anfangsphase. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Zur Pause stand es deshalb auch nur 12:14 für die Gäste aus dem Ländche. Trainer Krestan fand wohl deutliche Worte in der Kabine. Wallau kam nun besser ins Spiel, vergab aber viele sogenannte hundertprozentige Torchancen, so dass die Landeshauptstädter plötzlich noch einmal Morgenluft witterten und dank Paul und Max Schäfer sogar mit einem Tor in Führung gingen (18:17). Doch nun zeigte die HSG ihre Kämpferqualitäten und konnte bis zur 44. Minute einen Vorsprung von vier Toren herausschießen. Dieser schien dann aber kurzfristig in Gefahr zu geraten, als Leon Spahr und Lenny Grosskopf fast zeitgleich in der 45. Minute eine Zeitstrafe erhielten. Doch Wallau konnte den Vorsprung geschickt verteidigen und kam in Unterzahl durch David Kuntscher und Cedric Schiefer sogar zu zwei weiteren Treffern.

 

Am Ende konnten die Wallauer einen hart umkämpfte aber hochverdienten 31:26 Sieg mit nach Hause nehmen. Trainer Krestan resümierte nach dem Spiel: Hätten wir heute nicht so viele Chancen vergeben, wäre der Sieg um einiges höher ausgefallen.

 

Am Dienstag, 05.12.2017 um 18.30 Uhr spielt Wallau in der Ländcheshalle gegen den Tabellenzweiten aus Hanau und hofft auf große Unterstützung ihrer Fans.

 

 

Es spielten: Im Tor: Ben Fischer Im Feld: Till Lauter (2/2), Cedric Schiefer (3), Tim Ströhmann, Florian Lulay (7), Tim Klotz (2),Bosse Welkenbach, David Kuntscher (9/3), Leon Spahr (4), Lenny Großkopf (4) und Julian Raimund.

 

B-Jugend der HSG Wallau-Massenheim verliert in Wetzlar

 

Es gibt Tage, da läuft wenig bis gar nichts zusammen. So einen Tag erwischte die B-Jugend der HSG Wallau/Massenheim im Meisterschaftsspiel der Oberliga Hessen am letzten Samstag in Dutenhofen. Gegen den Nachwuchs des Bundesligisten und ungeschlagenen Tabellenführer kassierte das Ländchesteam eine deftige Niederlage in Höhe von 36:20 Toren. Doch der Reihe nach nach. Wallau ging mit dem ersten Angriff mit 1:0 in Führung und konnte bis zur 6. Minute das Spiel ausgeglichen gestalten (4:3). Doch dann zogen die Gastgeber, die sich überwiegend aus dem älteren Jahrgang zusammensetzen, das Tempo an und schossen bis zur 15. Minute einen 7 Tore Vorsprung heraus (12:5). Wallau vergab in dieser Zeit zu viele Chancen, immer wieder scheiterte man am überragenden Dutenhofener Torwart, oder an der Latte bzw. dem Pfosten. Die daraus resultierenden Abpraller nutze Dutenhofen für schnelle Tempogegenstöße. Die HSG war an diesem Tage in der Rückwärtsbewegung einfach zu langsam. Die Gastgeber konnten sich auf ihre bärenstarke Abwehr verlassen und durch ihr schnelles Umschaltspiel bis zur Pause auf 18:8 davon ziehen. Nach dem Seitenwechsel versuchte Wallau nochmals heranzukommen. Aber Dutenhofen hatte die Partie jetzt fest im Griff und gewann am Ende mit 16 Toren Vorsprung. Wären wir mit unserer Chancenverwertung nicht so leichtfertig umgegangen, hätten wir die Niederlage zwar nicht verhindern aber dass Ergebnis etwas freundlicher gestalten können, so das Fazit des Wallauer Trainergespanns. Jetzt heißt es, diese Niederlage abzuhaken und sich gezielt auf das Derby gegen HSG VfR/Eintracht Wiesbaden am 01.12.2017 um 19.30 Uhr in der Sporthalle am Elsässer Platz vorzubereiten.

 

Folgende Spieler waren im Einsatz:

 

Im Tor: Ben Fischer, Tom Bergen und Aaron Magin

Im Feld: Till Lauter (1), Cedric Schiefer, Florian Lulay (3), Bosse Welkenbach (2), Leon Spahr (5),

Julian Raimund (1), David Kuntscher (4/1), Lenny Großkopf (3) und Philip Kaspar (1).

 

 

B-Jugend der HSG Wallau/Massenheim verliert Derby gegen Münster.

 

Am Wochenende bestritt die B-Jugend der HSG Wallau/Massenheim nach fünfwöchiger Pause ihr viertes Punktspiel in der Oberliga Hessen gegen die TSG Münster

 

In den letzten beiden Jahren waren die Spiele Wallau gegen Münster immer spannende und sehr enge Spiele. Auch dieses Mal wurden die vielen Zuschauer nicht enttäuscht. Beide Mannschaften zeigten all das, was ein Derby ausmacht, Kampf, Leidenschaft und Emotionen. Münster gelang hierbei der bessere Start. Nach 7 Minuten führte der Gast bereits mit 6:1. Wallau wirkte in der Anfangsphase etwas schläfrig und nervös. Immer wieder versuchte man über den Kreis zum Torerfolg zu kommen, scheiterte aber des öfteren an der gegnerischen Abwehr. Dies nutzten die Gäste durch ihr schnelles Umschaltspiel gnadenlos aus und führten nach zwanzig Minuten mit 11:6 Toren. Doch dann kam das Ländchesteam besser ins Spiel,stand jetzt konsequenter in der Deckung, der Rückraum um Kuntscher, Lulay und Großkopf fand besser ins Spiel und der überragende Ben Fischer im Tor hielt die Wallauer mit seinen Paraden im Spiel. Zur Pause stand es 9:12 aus Sicht der HSG.

 

Nach dem Seitenwechsel zunächst das gleiche Bild: Unnötige Ballverluste und einige zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen sorgten dafür, dass Münster seinen Vorsprung auf 19:13 ausbauen konnte. Wer jetzt gedacht hatte, Wallau würde nun einbrechen, sah sich getäuscht. Die Mannschaft von Alex Krestan kämpfte und holte Tor um Tor auf. Doch am Ende reichte es nicht ganz und die HSG verlor in einem spannendem Oberligaspiel mit 22:24 Toren. Trainer Krestan war trotz der Niederlage nicht unzufrieden: Die Jungs haben sich nie aufgegeben und in der zweiten Halbzeit ein super Spiel gemacht, so das Fazit des Wallauer Coachs.

 

Am nächsten Wochenende geht es dann gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Wetzlar.

 

Folgende Spieler waren im Einsatz:

 

Tor: Ben Fischer, Tom Bergen, Aaron Magin

 

Im Feld: Till Lauter (1), Cedric Schiefer (2), Florian Lulay (5), Tim Ströhmann, Leon Spahr (3), Bosse Welkenbach, David Kuntscher (8/1), Lenny Großkopf (2) und Julian Raimund (1)

 

 

Unglückliche Niederlage für die B-Jugend der HSG Wallau/Massenheim

 

Die B-Jugend der HSG Wallau/Massenheim musste zum Meisterschaftsspiel in der Oberliga Hessen am Tag der Deutschen Einheit in Melsungen antreten. Mit optimistischen Gefühlen trat man die Reise nach Nordhessen an. Wallau hatte sich viel vorgenommen nach der letzten Niederlage. In den ersten Minuten war das Spiel sehr ausgeglichen. Bis zum 7:7 konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Doch dann häuften sich die Fehler in der Wallauer Deckung und der Melsungener Rückraum stieß immer wieder in die Lücken und erspielte sich dadurch einen 2 Tore Vorsprung bis zur Pause (14:12). Nach dem Seitenwechsel bauten die Gastgeber den Vorsprung über 20:16 bis 26:20 aus. Tom Bergen im Tor des Ländchesteam zeigte nach seiner Einwechslung sein ganzes Können und baute damit seine Vorderleute nochmals auf. Wallau versuchte nochmal alles aber letztlich war die verdiente Niederlage in Höhe von 29:25 nicht mehr zu verhindern. Melsungen war heute einfach schneller und cleverer, so das Fazit von Trainer Krestan.

 

Es spielten:

Im Tor: Aaron Magin, Ben Fischer und Tom Bergen

 

Im Feld: Till Lauter (1), Cedric Schiefer (2)Tim Ströhmann, Tim Klotz (4), Leon Spahr (1), Julian Raimund (2), David Kuntscher (10/2), Florian Lulay (3), Christian Junkert und Lenny Grosskopf (2).

 

 

B-Jugend der HSG Wallau/Massenheim verliert gegen Gelnhausen

 

Am Ende des Meisterschaftspiels Wallau gegen Gelnhausen konnte man in den Gesichtern der Gastgeber erkennen, wie enttäuscht sie über ihre eigene Leistung waren. Im Vorfeld dieses Spiels konnte nicht unbedingt ein Sieg gegen den Mitfavoriten um die Meisterschaft erwartet werden, aber so wollte man dieses Spiel nicht verlieren. Am Anfang ging es für Wallau eigentlich gut los. In einem guten Jugendhandballspiel konnte die Krestantruppe bis zum 7:7 sehr ordentlich mithalten. Doch urplötzlich schlichen sich Fehler ein. Ungenaue Abspiele luden Gelnhausen geradezu zu Tempogegenstößen ein, die vom Gast gnadenlos ausgenutzt wurden (10 an der Zahl). Wallau versuchte immer wieder über den Kreis zum Torerfolg zu kommen, scheiterte aber oft an der gut organisierten Abwehr der Gäste und lag zur Pause dementsprechend mit 12:20 Toren im Rückstand. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gastgeber alles, um den Rückstand zu verkürzen. Sie erspielten sich sich einige sehr gute Torchancen, scheiterten aber immer wieder an dem an diesem Tag gut aufgelegten Gelnhausener Torwart. Am Ende ging der Gast verdient mit 26:34 vom Feld. Alex Krestan nach dem Spiel: Die Niederlage ist kein Beinbruch.

 

Meine junge Mannschaft wird aus den heutigen Fehlern lernen und versuchen, es beim nächsten Mal besser zu machen.

 

Die Gelegenheit dazu hat Wallau bereits am 03.10.2018 beim Bundesliganachwuchs der MT Melsungen.

 

Folgende Spieler waren im Einsatz:

 

Tor: Ben Fischer, Tom Bergen

 

Im Feld: Till Lauter, Tim Ströhmann (1), Cedric Schiefer (3), David Kuntscher (5/1), Leon Spahr (2), Christian Junkert (5), Julian Raimund (2) Florian Lulay (3), Bosse Welkenbach und Lenny Großkopf (5).

 

10.09.2017

B-Jugend der HSG Wallau Massenheim startet mit Auswärtssieg in die Oberligasaison

 

Nach einer langen Vorbereitungsphase mit vielen Testspielen ging für die B-Jugend der HSG Wallau-Massenheim am Wochenende endlich die Saison los. Die Mannschaft von Trainer Alex Krestan musste dafür zum Bundesliganachwuchs nach Hüttenberg reisen.

 

Am Anfang merkte man beiden Teams noch eine gewisse Nervosität an, die Wallau aber sehr bald ablegte. In der Abwehr stabil stehend und durch schnelles Umschalt- und Kombinatiosspiel konnte man sich rasch einen beruhigenden Vorsprung verschaffen, der zur Halbzeit 11:7 betrug.

 

Nach dem Seitenwechsel kam der Gastgeber aber besser ins Spiel und konnte den Vorsprung zeitweise bis auf ein Tor verringern. In der 37. Minute schien das Spiel zu kippen, nachdem Bosse Welkenbach und Lenny Großkopf fast gleichzeitig eine zwei Minuten Zeitstrafe erhielten. Doch Wallau behielt in dieser Situation kühlen Kopf und stemmte sich dem Angriffswirbel der Gastgeber entgegen und erzielte in Unterzahl sogar ein Tor. Dadurch wurden nochmals Kräfte freigesetzt und das Ländchesteam übernahm in der Schlussphase wieder die Initiative und gewann am Ende hochverdient mit 26:21 Toren. Ein Garant für den Erfolg waren auch die an diesem Tag überragenden Torwartleistungen der HSG.

 

Am kommenden Samstag kommt mit dem TV Gelnhausen einer der Mitfavoriten zum ersten Heimspiel in die Läncheshalle. Auch hier wird die Krestantruppe wieder alles versuchen, damit die Punkte im Ländche bleiben.

     

Folgende Spieler waren im Einsatz:

 Im Tor: Ben Fischer, Tom Bergen und Aaron Magin


Im Feld: Florian Lulay(4), Lennard Großkopf (3), Bosse Welkenbach (2), David Kuntscher (8/2), Christian Junkert ((5), Cedric Schiefer (3), Tim Ströhmann und Julian Raimund (1).