22.04.2017

HSG Ergebnisdienst,

Samstag, 22.04.2017

 

 

B-Jugend

HSG Wallau / Massenheim

:

TSV Auringen

19:7

 

HSG Wallau / Massenheim

:

HSG VfR / Eintracht Wiesbaden

19:13

 

HSG Wallau / Massenheim

:

TG Eltville

27:14

         

C-Jugend

HSG Hochheim / Wicker I

:

HSG Wallau / Massenheim

18:5

 

TSV Auringen

:

HSG Wallau / Massenheim

14:10

 

TuS Holzheim I

:

HSG Wallau / Massenheim

20:14

 

Sonntag, 23.04.2017

 

C-Jugend

PSV Grün-Weiß Wiesbaden

:

HSG Wallau / Massenheim

 12:9

 

TSG Oberursel

:

HSG Wallau / Massenheim

 

Herren 2

HSG Wallau / Massenheim

:

SV Seulberg

 

Herren 1

HSG Wallau / Massenheim

:

TSG Eddersheim II

 

18.04.2017

HSG Wochenendfahrplan,

 

Der Samstag steht ganz im Zeichen der Qualifikation zur Oberliga für die männliche C-Jugend und männliche B-Jugend.

Die männliche B-Jugend ist mit ihrem neuen Trainer Alexander Krestan hierbei Gastgeber in der Ländcheshalle. Ab 12:30 Uhr kommt es in der Vorquali-Gruppe 2 zum Aufeinandertreffen der Mannschaften der HSG VfR / Eintracht Wiesbaden, der TG Eltville und des TSV Auringen. Gespielt wird im Modus jeder gegen jeden mit einer Spielzeit von 2 x 15 Minuten. Der Tabellenerste qualifiziert sich direkt für das folgende Hessenqualifikation. Der Zweitplatzierte hat am Sonntag eine weitere Chance auf das Weiterkommen. Ab 15:30 Uhr stehen sich dann in der Eichendorffhalle in Kelkheim-Münster die drei Gruppenzweiten gegenüber und ermitteln den letzten freien Platz für die nächste Qualifikationsrunde.

 

Auch für die von Steffen Weber und Vanessa Clement trainierte männliche C-Jugend geht die Qualifikation am Samstag los, erstreckt sich aufgrund der gemeldeten Mannschaften aber auch noch auf den Sonntag. Ebenfalls im Modus jeder gegen jeden und einer Spielzeit von 2 x 15 Minuten treffen hierbei die Mannschaften der TSG Oberursel, des TSV Auringen, des TuS Holzheim I, der HSG Hochheim / Wicker, des PSV Grün-Weiß Wiesbaden und der HSG Wallau / Massenheim aufeinander. Am Samstag finden die Spiele von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Martin-Niemöller-Schule in Wiesbaden statt. Gastgeber ist der PSV Grün-Weiß Wiesbaden. Am Sonntag geht es ab 11:00 Uhr in der Kellerskopfhalle in Naurod beim TSV Auringen weiter. Die ersten drei Mannschaften qualifizieren sich für die nächste Qualifikation auf Hessenebene.

Den Abschluss machen am Sonntag die beiden Herrenmannschaften mit ihren letzten Heimspielen der Saison 2016 / 2017.

Die 2. Herrenmannschaft trifft hierbei um 15:00 Uhr auf die Mannschaft des SV Seulberg. Die Gäste sind Tabellendritter und im Hinspiel musste „Die Zweite“ eine deutliche 30:20 Niederlage einstecken. Dennoch wird man auf Wallauer Seite versuchen, sich mit einem Erfolgserlebnis von seinen Fans zu verabschieden.

 

Für die 1. Herrenmannschaft geht es ab 17:00 Uhr im Spiel gegen die TSG Eddersheim II darum, an die Erfolge der letzten Spiele anzuknüpfen und mit einem weiteren Sieg letzte Abstiegssorgen zu beseitigen. Trainer Hans Jürgen Hübner wird seiner Jungs sicherlich entsprechend einstellen und die junge Mannschaft würde sich über eine lautstrake Fan-Unterstützung von der Tribüne auf dem Weg zum Klassenerhalt sehr freuen.

 

Die Spiele im Einzelnen:

Samstag, 22.04.2017

 

B-Jugend

12:30 Uhr

HSG Wallau / Massenheim

:

TSV Auringen

 

14:20 Uhr

HSG Wallau / Massenheim

:

HSG VfR / Eintracht Wiesbaden

 

17:00 Uhr

HSG Wallau / Massenheim

:

TG Eltville

C-Jugend

14:30 Uhr

HSG Hochheim / Wicker I

:

HSG Wallau / Massenheim

 

16:00 Uhr

TSV Auringen

:

HSG Wallau / Massenheim

 

17:30 Uhr

TuS Holzheim I

:

HSG Wallau / Massenheim

Sonntag, 23.04.2017

 

C-Jugend

11:00 Uhr

PSV Grün-Weiß Wiesbaden

:

HSG Wallau / Massenheim

 

14:00 Uhr

TSG Oberursel

:

HSG Wallau / Massenheim

Herren 2

15:00 Uhr

HSG Wallau / Massenheim

:

SV Seulberg

Herren 1

17:00 Uhr

HSG Wallau / Massenheim

:

TSG Eddersheim II

09.04.2017

HSG Ergebnisdienst,

 

HSG Wallau/Massenheim - TSG Nordwest 1898 27-23 (15-10)

 

Das Heimspiel gegen Nordwest haben sich die Wallauer Jungs zur Pflichtaufgabe gemacht. Es sollten wieder zwei Punkte in der Ländcheshalle bleiben um erleichtert in die beiden letzten Partien gehen zu können. Alles war für die Wallauer vorbereitet, in der Landesliga hatte der Wiesbadener Vertreter gewonnen und in der BLA haben die hinter Wallau platzierten Teams alle keine Punkte sammeln können.

Jetzt galt es den Rechenschieber zu aktivieren und es gibt wirklich noch eine sehr unwahrscheinliche Konstellation, in der es die HSG treffen könnte, sofern die Jungs keinen Punkt mehr ins Ländchen holen.

 

Das Spielgeschehen ist einfach erzählt.

Zu Beginn lag Wallau mit 2:3 hinten und holte durch einen Lauf die verdiente 13:8 Halbzeitführung. In Halbzeit 2 wurde weiter sehr engagiert gespielt und es stand nach knapp 45 Minuten 24:16 für die HSG. Die Deckung war ein Bollwerk und man hatte den gegnerischen Kreisläufer gut im Griff.

"Dann haben wir Hektik ins Spiel gebracht und Dinge gespielt, die man bei dem Spielstand normalerweise nicht auspackt. Das hat mir so nicht gefallen" So Trainer Hübner.

"Solange wir mit System gespielt haben, konnten wir das Spielgeschehen gut steuern und die körperliche Überlegenheit des Gegners kompensieren."

Letztlich hat die Mannschaft einen Drei-Tore-Vorsprung ins Ziel gerettet und verdient gewonnen.

Dienstag und Donnerstag werden wir im Training weiter Spaß haben.

 

Es Spielten: Huth,Teubner

D.Pagano,  Steinmetz 5,  Reindl 1,  Zimmerling,  Mauer 1,  Ehrmann 2,  Roos 6,  Hofmann 4,  Arnold 2, Kahrovic 3,  G. Pagano,  Mrowietz 2,  Mroczek

 

 Sonntag, 09.04.2017

1. Herren

HSG Wallau / Massenheim

:

TSG Nordwest 1898

 27:24

05.04.2017

HSG Wochenendfahrplan,

 

Während die Jugendteams der HSG Wallau/Massenheim in der Vorbereitung auf die anstehenden

Qualifikationsrunden stecken, geht es im Saisonfinale unserer Bezirksliga-Mannschaft noch um Alles. Der deutliche Erfolg am vergangenen Wochenende bei der HSG Anspach/Usingen hat der Ländchestruppe nur ein wenig Luft im spannenden Abstiegskampf verschafft und am Sonntag stellt sich mit der TSG Nordwest 1898 der derzeitige Tabellendritte in der Ländcheshalle vor.

 

Die Gäste aus Frankfurt haben sich mit einer eingespielten Mannschaft als Aufsteiger sofort in der A-Klasse etablieren können und reisen mit der Empfehlung eines Kantersieges gegen die Landesligareserve der TSG Oberursel an. Bei dem 43:30 Heimerfolg stach Außenspieler Timo Stüdemann mit 13 Toren besonders aus dem Ensemble von Coach Goran Angelov hervor. Das Hinspiel konnte unsere HSG jedoch in fremder Halle noch mit 27:22 für sich entscheiden. Angesichts der brenzligen Situation wäre ein weiterer Sieg zuhause, für das Team von Trainer Hans-Jürgen Hübner wahrlich Gold wert. Dazu beitragen will auch Jens „Jogi“ Ehrmann der einmal mehr die Handballschuhe für Wallau schnürt und der Mannschaft bereits letzte Woche in Neu-Anspach geholfen hat, als er sich mit drei Treffern in die Torschützenliste eintragen konnte. Die Voraussetzungen stimmen also, wenn das Spiel am Sonntag um 17:00 Uhr vor eigener Kulisse angepfiffen wird. Mit der Unterstützung einer hoffentlich gut besuchten Ländcheshalle im Rücken, soll dann ein weiterer Schritt zum so wichtigen Klassenerhalt gelingen.