Mit dem optimalen Ergebnis von 6:0 Punkten qualifiziert sich die U19 der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim für die Oberliga Hessen.

Von Beginn an startete man konzentriert in das Turnier und gewann das erste Spiel gegen den 3. Liga-Nachwuchs des GSV Eintracht Baunatal deutlich mit 21:8. Im zweiten Spiel traf man auf die HSG Preagberg, die ihr erstes Spiel ebenfalls gewonnen hatte. Somit war klar, der Sieger diese Spiels ist für die Oberliga qualifiziert. Es entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, dass die Mannschaft von Trainer Fritz-Peter Schermuly und Stefan Bartels am Ende mit 12:9 für sich entscheiden konnte. Auch im dritten Spiel gegen die gastgebende Mannschaft der TuSPO Obernburg zeigte das Ländches-Team eine souveräne Leistung und gewann klar mit 12:6.

Unter dem Applaus von zahlreichen mitgefahrenen Anhänger der HSG Breckenheim Wallau / Massenheim freute sich die Mannschaft und das Trainer- und Betreuerteam über die makellose Qualifikation.


Es spielten: Tor: Ben Fischer, Nick Lotz


Feld: Finn Engelmann (3/1), Stipr Vrodoljak (8), Samuel Seel (1/1), Leon Marxen, Paul Schäfer (3), Leon Spahr (4/1), Henry Gottron (3), Maximilian Schäfer (7), Louis Kögler, Killian Eckert, Tim Bingel (6), Bosse Welkenbach (7), Leon Stamm (3), Thomas Da Tina

 

Trainer: Fritz- Peter Schermuly, Stefan Bartels

Betreuer: Ralph Bingel

Physio: Florian Faust

 

Für die A-Jugend der HSG Breckenheim Wallau / Massenheim steht am Sonntag, den 19.05.2019 die Qualifikation zur Oberliga Hessen auf dem Programm. Dabei trifft die Mannschaft von Trainer Fritz-Peter Schermuly und Stefan Bartels in der VR-Gruppe 2 auf den Nachwuchs des Gastgebers TuSPO Obernburg, des GSV Eintracht Baunatal und der HSG Preagberg. Im Modus jeder gegen jeden qualifizieren sich die beiden ersten Teams in der Gruppe direkt für die Oberliga Hessen. Die Spielzeit beträgt 2 x 15 Minuten. Gespielt wird in der Valentin-Ballmann-Halle, Oberer Neuer Weg 43 in Obernburg.

 

Das neuformierte Team um Torwart Ben Fischer und die Rückraumspieler Leon Spahr und Bosse Welkenbach hat nach dem unglücklichen Aus in der JBLH-Quali in den letzten drei Wochen den Umbruch zum harzlosen Handball vollziehen müssen. Mit den Nachwuchsmannschaften der TuSPO Obernburg und GSV Eintracht Baunatal hat man dabei namhafte Gegner und auch die HSG Preagberg darf man nicht unterschätzen. Mit

Spannung… Leidenschaft… und Herzblut!!! will die Mannschaft die bevorstehenden Aufgaben angehen und den Sprung in Hessens höchste Jugendklasse schaffen.

Zum Qualifikationsturnier fährt wieder der HSG-Bus nach Obernburg. Abfahrt ist um 10:00 Uhr an der Ländcheshalle.

Fahrt mit und unterstützt unsere A-Jugend!!! HSG-Fans können sich unter mc@hsgwm.de anmelden.

Die Spiele unserer Jungs im Einzelnen:

12:50 Uhr: HSG Breckenheim Wallau / Massenheim vs. GSV Eintracht Baunatal

14:00 Uhr: HSG Preagberg vs. HSG Breckenheim Wallau / Massenheim

16:00 Uhr: TuSPO Obernburg vs. HSG Breckenheim Wallau / Massenheim

Collage: Fotos by Axel Kretschmer


HSGBWM wünscht frohe Ostern! 

Wir wünschen allen ein fröhliches und erholsames Osterfest und freuen uns schon auf ein Wiedersehen zu den Qualifikationsrunden unserer Jugendmannschaften.


Sportliche Kompetenz bei der

HSG Breckenheim Wallau/Massenheim

 

Die HSG steht für Ausbildung,

Weiterentwicklung und Nachhaltigkeit in Sachen Handball. Dafür sind viele Kräfte im Hintergrund nötig oder Personen mit Handball Sach- und Fachverstand stellen sich verantwortungsvollen Ämtern in der Spielgemeinschaft. Eine Auswahl

gefällig:

 

Steffen Weber, der ehemalige aus rund 15 Bundesligaspieler gibt heute seine Erfahrungen  Jahren auf nationaler und internationaler Ebene als Jugendtrainer an die Talente der Region weiter. Die C-Jugend führte er vor zwei Wochen bis ins Finale um die Hessenmeisterschaft und wird in der neuen Spielzeit die B-Jugend der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim trainieren. Seine Stationen als Spieler führten ihn von der TG Hochheim, hier wurde er Deutscher Meister mit der C-Jugend, über Eintracht Wiesbaden zum Bundesligisten SG Wallau/Massenheim. Der Rückraumspieler reifte zum Nationalspieler. 83mal lief „Webber“ für die DHB Auswahl auf. 2003 wurde er Vize-Weltmeister. 2004 gewann er den Europameistertitel. 2005 wechselte der spielstarke Mittelmann zum Zweitligisten SG Kronau-Östringen. Weber beendete 2011 seine tolle Karriere beim damaligen Zweitligisten HSG Frankfurt Rhein-Main. Am 3. Februar 2012 gab Weber zusammen mit Jan-Olaf Immel in Wiesbaden in der Sporthalle am Elsässer Platz, sein Abschiedsspiel.

 

Der sportliche Leiter Mathias Beer wird die Verantwortung für die aktiven Mannschaften in der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim führen. Neben einem Gastspiel beim damaligen Zweitligisten Tuspo Obernburg, spielte „Matze“ lange Jahre für die SG Wallau/Massenheim in der Regionalliga und gehörte zum Kader des 1. Liga-Teams. Als Kapitän zählte der Torhüter 2007 zu den wichtigen Stützen im Meisterteam und feierte den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Matthias Beer beendete seine Karriere bei seinem Heimatverein TV Breckenheim in der Landesliga. In seinem letzten Spiel beim TV Petterweil zeigte er nochmals sein großes Können. Es gab stehende Ovationen der Halle beim Abpfiff.

 

Als Jugendkoordinator ist Ralph Gaßmann der Verantwortliche für alle Jugendteams der HSG. Der frühere Zweitligaspieler begann seine Karriere bei der TSG Haßloch, hier wurde er Deutscher Meister mit der C-Jugend. Durch sein Studium kam „Gaßa“ 1996 nach Mainz und schloss sich 1999 dem Regio-Team der SG an mit dem er die Meisterschaft in der Regionalliga Süd-West und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Handball Bundesliga feiern konnte. Als Spieler beendete er seine Karriere im Ländchen. Im Anschluss folgten Trainerstationen beim TuS Dotzheim und dem TV Idstein. Ralph Gaßmann ist Oberstudienrat am Elly-Heuss Gymnasium in Wiesbaden und gemeinsam mit Jan-Olaf Immel und Mathias Kunz Trainer der Handballtalentförderung Wiesbaden.

 

Als Cheftrainer wird Gilles Lorenz weiterhin auf der Kommandobrücke der 1. Mannschaft stehen. Als Spieler wurde er Oberliga-Meister mit dem TV Breckenheim und steht aktuell mit seinem Team auf dem Aufstiegsplatz in Hessens Handball-Oberhaus. Schon frühzeitig hat sich der Studiendirektor am Gutenberg Gymnasium in Wiesbaden der Ausbildung junger Talente verschrieben. Er war lange Jahre Jugendtrainer beim TVB, trainierte die Oberliga-Jugend der SG und war mehrere Jahre Auswahltrainer des Bezirks Wiesbaden. Zum sportlichen Höhepunkt in der Jugendarbeit zählte der Titel der Hessenmeisterschaft mit dem Jahrgang 1992.

 

Jens Ehrmann ist aktuell Trainer der 1. Mannschaft der HSG Wallau/Massenheim. Der Kreisläufer durchlief alle Jugendteams seines Heimatvereins, schaffte 1997 den Sprung ins Regionalligateam der SG, zählte zu den Aufstiegshelden aus dem Meisterjahr 2007 und wurde vom damaligen Trainer Martin Schwalb auch in der Bundesliga eingesetzt. Nach seinem Abschiedsspiel half „Jogi“ noch einmal beim TV Breckenheim in der Landesliga aus und trug maßgeblich zum Klassenerhalt in der Landesliga bei. Auch in der kommenden Runde wird Jens Ehrmann dem Trainerteam der HSG angehören.

 

Martin Lorenz kam in der C-Jugend aus Goldstein zur SG Wallau/Massenheim. Der Linksaußen spielte lange Jahre in Wallau, feierte mit seinem Team die Meisterschaft in der Regionalliga und zählte auch in der 2. Bundesliga zu den Abwehrspezialisten der Klasse. Zudem konnte er mit dem TV Breckenheim den Aufstieg in die Landesliga feiern und ist heute Trainer der 2. Mannschaft. Darüber hinaus ist der der Familienvater im Bereich Marketing und Kommunikation der HSG tätig.

 

Helmut Koch ist einer der erfolgreichsten Handballer der Region. Aus der Jugend kommend spielte er bis zu seinem Karrierende im Trikot des TVB und ging mit seinem Heimatverein durch „Dick und Dünn“. Als Spieler war er maßgeblich am rasanten Aufstieg der Ländcheshandballer bis in die 2. Bundesliga beteiligt und zählte auf Linksaußen immer zu den Stützen der Mannschaft. Insbesondere im Jugendbereich hat der Diplomsportlehrer großartige Arbeit geleistet. Als Trainer führte er unter anderem die Breckenheimer A-Jugend bis ins Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft und ist als Sportlehrer ein wichtiger Bestandteil des Models „Schule im Verein“, eine Partnerschaft zwischen der Grundschule und dem TV Breckenheim. Der 60-Jährige ist zudem 2. Vorsitzender des Vereins und Jugendleiter der Handballer.

 

Das Urgestein in Sachen Handball im Rhein-Main Gebiet: Fritz-Peter Schermuly. Ein Leben für den Handball und mit Handball. Der 75jährige feierte unzählige Erfolge. Der Linkshänder spielte für Eintracht Wiesbaden jahrelang in der 2. Bundesliga und schnupperte im Jahre 1977 Erstliga-Luft. Neben zahlreichen Stationen als Trainer führte er unter anderem den TV Breckenheim zum Meistertitel in der Verbandsliga und saß 1982 auf dem Trainersessel der SG in der Regionalliga. Zuletzt trainierte Fritz-Peter Schermuly die Bundesliga-Jugend der HSG VFR/Eintracht Wiesbaden, mit dem heutigem Nationalspieler Johannes Golla, bevor er 2018 wieder ins Ländchen zur HSG Wallau/Massenheim wechselte. Aktuell bereitet er die A-Jugend auf die Qualifikation zur Bundesliga Runde 2019/2020 vor.

 

Neben den namentlich erwähnten engagieren sich noch weitere kompetente Personen als Trainer oder Funktionär in der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim, die wir bei Gelegenheit noch vorstellen werden.

 

Wer jetzt beim Lesen des Berichtes Lust bekommen hat und sich bei der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim engagieren möchte, der kann sich gerne per Mail an hsgbwm@online.de bei uns melden oder persönlich zu eine persönlichen Kennenlernen zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle, dienstags, von 18:00 bis 20:00 Uhr, Ländcheshalle Wallau (Rückseite der Halle, Verlängerung am Sportlereingang) vorbeischauen.

 

 

A-Jugend der HSG Wallau/Massenheim mit famosen Finish


Die Jugend der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim startet in die neue Saison

„Mit Spaß am Handball möglichst in die höchsten Spielklassen“

 

Nach der Saison ist vor der Saison. Die Jugendmannschaften der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim bereiten sich ab sofort auf die neue Spielzeit 19/20 vor. Aktuell sind alle Altersklassen der Handball Spielgemeinschaft für die kommende Runde gemeldet. „Unser Ziel ist es den Jugendlichen ein langfristiges, entwicklungsorientiertes und ganzheitliches Training anbieten zu können. Dabei wollen wir sie in ihrer sportlichen und sozialen Entwicklung unterstützen und begleiten“, gibt Jugendkoordinator Ralph Gaßmann die langfristigen Ziele im Jugendbereich der HSG vor. „Natürlich wollen wir möglichst in den höchsten Spielklassen mit unseren Teams vertreten sein, der Spaß am Handball soll aber immer im Vordergrund stehen“, so der Oberstudienrat. Dabei kann er auf eine Reihe von lizensierten und erfahrenen Trainern und Trainerinnen zurückgreifen. „Die Position der Trainer und Betreuer ist uns ein großes Anliegen. Den Jugendlichen müssen neben den erforderlichen handballerischen Grundlagen, psychische Kraft, moralische Grundwerte und soziales Verhalten auf der Basis von „Fair-Play“ vermittelt werden. Ich bin überzeugt davon, dass wir dies mit unseren Trainerinnen und Trainern erreichen werden“, so Ralph Gaßmann, der in seinem Aufgabenbereich von Helmut Koch und Mike Clement als Jugendleiter unterstützt wird.

 

Weitere Informationen zur Jugendarbeit der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim können interessierte Spielerinnen und Spieler sowie Eltern per Mail an hsgbwm@online.de anfordern oder persönlich zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle, dienstags, von 18:00 bis 20:00 Uhr, Ländcheshalle Wallau (Rückseite der Halle, Verlängerung am Sportlereingang) anfragen.

 

Alle Jugendlichen, die Spaß am Handball haben, können in den kommenden Wochen gerne an einer Trainingseinheit teilnehmen und sich vom Konzept der HSG Jugendarbeit überzeugen. Hier der Überblick der Trainer*innen und Trainingszeiten:

 

Die A-Jugend wird trainiert von Fritz-Peter Schermuly und Stefan Bartels. Die A2 - Jugend startet am 11. und 12. Mai in die BOL Quali. Die Qualifikationsspiele für die Jugend Bundesliga beginnen bereits am 1.Mai. Die Trainingseinheiten finden alle in der Ländcheshalle Wallau statt: Dienstags und Mittwochs von 19 - 20.30 Uhr, Donnerstags 19.30 - 21 Uhr und Freitags 16.30 - 18 Uhr.

 

Die männliche B-Jugend startet am Wochenende 4./5. Mai in die Qualifikationsrunde zur Oberliga Hessen. Trainiert wird die Mannschaft von Steffen Weber und Sandro Göbel. Trainiert wird Montags von 17.30 - 19.30 Uhr und Donnerstags 18 - 19.30 Uhr in der Ländcheshalle Wallau und Freitags von 16.30 - 18 Uhr in der Sport und Kultur Halle in Massenheim.

 

Die männliche B2-Jugend geht mit dem Trainerteam Christopher Langguth und Sascha Seitz am 18./19. Mai in die Qualifikationsrunde zur Bezirksoberliga. Die Trainingseinheiten finden Montags 16.30 - 18 Uhr in der Ländcheshalle Wallau und Dienstags von 17.30 - 19 Uhr sowie Freitags von 17 - 18.30 Uhr in der Breckenheimer Sport und Kulturhalle statt.

 

Die männliche C-Jugend trainiert Dienstags von 16:30 - 18.00 Uhr in der Sport und Kultur Halle in Breckenheim und Donnerstags von 16 - 17.30 Uhr in der Ländcheshalle Wallau. Sandro Göbel und Paul Föller wwerden die Mannschaft am Wochenende 11. und 12 Mai als Trainer in die Qualifikation zur Bezirksoberliga führen.

 

Die weibliche C- und B-Jugend wird trainiert von Alice Ziegler und Anette Wucher. Die Trainingseinheiten finden Montags von 17 - 18.30 Uhr in der Sport und Kulturhalle Breckenheim und Donnerstags von 16.30 - 18 Uhr in der Ländcheshalle Wallau statt. Die Spielerinnen und Trainerinnen würden sich freuen, wenn sich weitere handballbegeisterte Mädchen dem Team anschließen.

 

Die D-Jugend der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim geht mit zwei Teams in die neue Runde. Die D1-Jugend wird trainiert von Felix Krebs, Fabian Luft und Jonas Pfirrmann. Die Trainingseinheit am Dienstag findet von 17.30 - 19 Uhr in der Ländcheshalle Wallau statt, die zweite Einheit am Freitag von 16 - 17.30 Uhr in der Sport und Kultur Halle in Breckenheim. Die Qualifikationsrunde zur Bezirksoberliga startet am 18./19. Mai. Bene Schmidt, Paul Föller und Theresa Koch werden die D2-Jugend Mittwoches 15.30 - 17 Uhr (Sport und Kultur Halle Breckenheim) und Freitags 15 - 16.30 Uhr (Ländcheshalle Wallau) trainieren. Am 25./26. Mai steht für das Team die Qualifikation zur Bezirksliga A auf dem Programm. Zudem unterstützt Markus van de Weyer die Trainerteams der D-Jugend.

 

Für die Ausbildung der Jüngsten konnten wir mit Michael Götz das Trainerteam der E und F-Jugend verstärken. Er trainiert die E-Jugend Montags von 15.30 Uhr - 17 Uhr in der Sport und Kultur Halle Breckenheim und am Mittwoch zur gleichen Zeit in der Ländcheshalle Wallau. Am Wochenende 18./19. Mai findet für das Team eine Standortbestimmung des Bezirks Wiesbaden/Frankfurt statt.

Die Ausbildung der F-Jugend liegt in den bewährten Händen von Beate Schröder, Cedric Haas und FSJ´ler Jacob Blendinger. Die F-Jugend lernt das Handballspielen Montags von 14.30 - 15.30 (Breckenheim) und Dienstags von 16 - 17.30 Uhr in der Ländcheshalle Wallau.

 

 

 Der TV Breckenheim und die H(SG) Wallau/Massenheim – Nähe und Tradition verbindet!

 

Breckenheim und Wallau; Wallau und Massenheim. Drei Orte, die nah beieinanderliegen. Gute Nachbarn. Und doch herrschte im Sport lange Jahre eine Rivalität, aber eine gesunde.

 

Während Breckenheim lange Jahre dominierte, wuchs die SG Wallau/Massenheim mit Beginn der 80er Jahre zu einem nationalen und internationalen Spitzenclub. In den letzten Jahren hat der TV Breckenheim bei den Aktiven die Nase wieder vorn. Unterdessen verzeichnete die SG Wallau/Massenheim in der Nachwuchsarbeit große Erfolge. Aktuell stehen neun Akteure im Landesliga Team, die einst in der Wallau/Massenheimer Jugend spielten und mit Yassin Ben-Hazaz, Benedikt Schmidt und Lennard Beer werden drei weitere zur neuen Saison hinzustoßen.

 

Trotz allem sportlichem Konkurrenzkampf gab es außerhalb immer wieder Gemeinsamkeiten. Viele Spieler wechselten die Fronten. Bereits Ende der 80er Jahre zog es Olaf Oster vom TVB zu SG. Oster katapultierte sich bis in die DHB Auswahl und feierte zwei deutsche Meisterschaften mit der SG W/M. Dagegen trugen Herbert Dahlmann, Gerold Hauzel und Jürgen Hauzu den Dress der Breckenheimer. Anfang der 90er wechselte Jörg Bohrmann aus Breckenheim nach Wallau. Was folgte waren viele weitere Wechselspiele zwischen den beiden Vereinen.

 

Mehr als 40 Spieler wechselten in den letzten drei Jahrzehnten zwischen den beiden Traditionsclubs. Die Torhüter Volker Boieck, Mathias Beer, Dennis Tillmann, Sören Gemmerich, Florian Luft, Oliver Huth, Ralf Kuhlmey und Steven Scheffler trugen das Trikot beider Teams aus dem Ländchen. Die Wallauer Buben Julian Marquardt, Klaus Fischer, Jörg Metzler und Tizian Bürger sowie der Massenheimer Tobias Arnold zählten in den letzten Jahren zu den Meistermannschaften des TVB, während die Breckenheimer Felix Krebs, Daniel Otto, Marc Welkenbach und Christian Beer Erfolge in der Jugend der SG Wallau/Massenheim feierten. Die ehemaligen 2. Liga Spieler Martin Lorenz und Tim Plattner sowie Christian Brauer zählten bis vor kurzen zu den Stützen der Landesliga-Mannschaft. Und selbst Jens „Jogi“ Ehrmann, der von Jugend an nur im Dress der SG Wallau spielte, hat nach seiner Karriere noch einmal in Breckenheim ausgeholfen und dazu beigetragen den Klassenerhalt in der Landesliga zu sichern.

 

Auch auf der Trainerbank gab es einen „regen Austausch“: Mathias Hieronimus und Michael Franz gaben sowohl in der Ländcheshalle als auch in der Sport und Kultur Halle den Takt an. Der ehemalige Bundesligaspieler Carsten Bengs coachte eine Saison beim Nachbarn, während der heutige 1. Mannschaftstrainer Gilles Lorenz die Oberliga Jugend in Wallau ausbildete und Frank Tritscher als Co-Trainer an der Seite von Jörg Schulze und Mike Fuhrig aktiv war. Erwähnenswert ist hierbei die Trainertätigkeit von Fritz-Peter Schermuly, der 1980 mit den Männern des TV Breckenheim die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga Hessen feierte und heute, nach 40 Jahre (!!!), vor seiner angestrebten 2. Saison als Bundesliga-Trainer der männlichen A-Jugend steht.

 

Neben dem Hofheimer Bürgermeisterkandidaten Christian Vogt zählten auch Lutz Merten, Dennis Müler, Conny Pauly, Sascha Marxen, Matthias Hieronimus, Matthias Hampel, Stefan Trenner, Marius Steinmetz, Janis Binder, Guido Plattner, Patrik Elter, Jan Engel, Eike Meireis, Gregor Luft, Michael „Meik“ Schulz und Frank Heuß zu den Vorreitern der neuen HSG Breckenheim Wallau/Massenheim. Wenn das mal keine gute Grundlage für eine Handballspielgemeinschaft ist!

 

Egal ob Spielerin oder Spieler, Trainerin oder Trainer, Schiedsrichterin oder Schiedsrichter, Betreuerin oder Betreuer oder sich in einer anderen Form einbringen möchte – alle, die Lust auf die neue HSG Breckenheim Wallau/Massenheim bekommen haben können sich per Mail an hsgbwm@online.de gerne jederzeit melden oder einfach mal zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle, dienstags, von 18:00 bis 20:00 Uhr, Ländcheshalle Wallau (Rückseite der Halle, Verlängerung am Sportlereingang) vorbeischauen.

 

 

 

 

Herren, Bezirksliga - B Wiesbaden / Frankfurt

 

HSG Wallau / Massenheim – TSG Eppstein II 32 : 24 (13 : 13)

 

Starke 2. Halbzeit bringt verdienten Heimerfolg

 

Mit 32:24 gewinnt die Mannschaft von Trainer Jens Ehrmann gegen die TSG Eppstein II und klettert mit diesem Erfolg auf Platz Sieben in der Tabelle. Nach der deutlichen Auswärtspleite am vergangenen Wochenende bei der HSG MainHandball hatte sich die Herrenmannschaft der HSG Wiedergutmachung vorgenommen. Mit Denis Schumakow, Damjan Filipovic, David Flock und Paul Föller unterstützen vier Spieler der U19, dies zahlte sich gerade in der zweiten Halbzeit aus.

 

weiterlesen>>

 

 

Freud & Leid

 

Wie nah Freud und Leid manchmal beieinander liegen, musste die männliche C-Jugend der HSG Wallau/Massenheim am vergangenen Samstag erfahren. Auf dem Programm der Mannschaft von Sandro Göbel und Steffen Weber stand nicht weniger als die Teilnahme am Final Four

 

Turnier in Bad Soden, bei dem die Hessenmeisterschaft der C-Jugend ausgespielt wurde. Aus den beiden Oberliga Staffeln Nord und Süd traten jeweils die Erst- und Zweitplatzierten im Überkreuzvergleich gegeneinander an.

 

Die Wallauer-Jungs, als Erstplatzierte der Nord-Staffel, trafen im ersten Spiel des Tages auf den Tabellenzweiten der Süd-Staffel, den SV Erbach. In der mit mehr als 300 Zuschauern gefüllten Hasselgrundhalle in Bad Soden entwickelte sich dann ein hochklassiges Jugend-Handballspiel, das den Zuschauer alles bot, was ein spektakuläres Handballspiel ausmacht.

 

Die Mannschaft der HSG Wallau/Massenheim war vom Trainerteam taktisch sehr gut vorbereitet und nahm von Beginn an das Heft des Handels in die Hand. Bis zur 9. Minute waren die Jungs kaum zu stoppen und zogen auf 6:2 davon. Aber die Mannschaft des SV Erbach stand ja nicht umsonst auf dem zweiten Platz der Abschlusstabelle. Einem Team-Timeout auf Erbacher Seite folgten ein paar kleine taktische Umstellungen, die HSG behielt noch kurz die Oberhand, aber dann kamen die Odenwälder besser ins Spiel. Verwundert über den plötzlichen Systemwechsel und die Gegenwehr kamen die Wallauer Jungs etwas aus dem Rhythmus und Erbach nutze die Gunst der Stunde, um den Abstand bis zur Pause auf 2 Tore zu reduzieren (11:9). Mit diesem Halbzeitergebnis war klar, das es in der zweiten Halbzeit spannend bleiben würde.

 

Die zweite Halbzeit ließ an Wünschen auch nichts offen. Die HSG legte vor, die Erbacher zogen nach. Mal waren es drei Tore Vorsprung für die HSG, aber auch 5 mal kamen die Erbacher bis auf ein Tor wieder heran. Zu keinem Zeitpunkt in der zweiten Halbzeit konnten sich die HSG-Spieler sicher sein, dass sie hier als Sieger vom Parkett gehen würden. Groß waren Erleichterung und Freude, als das Schiedsrichtergespann dann das Spiel abpfiff und die HSG Wallau/Massenheim mit dem Sieg den Einzug ins Finale verdient geschafft hatte.   

 

Es folgte im Final Four Programm das zweite Halbfinale der männlichen C-Jugend zwischen der HSG Nieder-Roden und der MT Melsungen/Körle/Cuxhagen sowie beide Halbfinals der weiblichen C-Jugend und erst gegen 15:00 Uhr wurde das Finale gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden angepfiffen. Diesmal stellte sich der Spielverlauf, aus Sicht der Wallauer, anders da. Die HSG Rodgau Nieder-Roden war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und lag bis zur 10. Minute der 1. Halbzeit schon mit 7:3 vorn. Die Wallauer-Jungs bekamen einfach keinen Zugriff auf das Spiel und waren nicht in der Lage zu agieren sondern wurden von der gegnerischen Mannschaft zum Teil schon vor der Mittellinie attackiert. Zu Pause lag die Mannschaft schon mit 13:5 hinten. Die Pausenansprache hatte es dann in sich. Die zweite Spielhälfte konnte dann etwas ausgeglichener gestaltet werden. Aber es reichte zum einen nicht, in der zweiten Hälfte zu domienieren oder gar dazu, den Rückstand aus der 1. Halbzeit zu egalisieren. Die HSG aus Wallau erzielte in der zweiten Halbzeit 10 Tore, die HSG Rodgau Nieder-Roden jedoch 12, was unterm Strich zum Endstand von 24:15 führte.

 

Enttäuscht und niedergeschlagen standen die Spieler nach dem Schlusspfiff zusammen, gratulierten als fairer Verlierer dem Gegner zum Sieg und bedankten sich bei den mitgereisten Fans. Mit aufmunternden Worten waren auch sofort die HSG-Spieler der C2 auf dem Parkett und nahmen ihre Mannschaftskameraden in Empfang.

 

Bei der Siegerehrung, ca. 2 Stunden später, hatte ein Großteil der Mannschaft die Niederlage verdaut und immer mehr Spielern kamen zu der Erkenntnis, dass man die Nummer zwei in Hessen ist, Vizemeister!  

 

Es spielten: Moritz Mook und Jordi Seel (Tor), Mark Flores, Lucas Flores, Connor Pfeil, Dominik Krawczak, Johannes Solbrig, Ben Herborn, Paul Bolz, Simon Hoppe, David Kunadt, Lukas Orth, Tom Strobach und Vico Kaufmann

 

 

C-Jugend wird Vize-Hessenmeister:

Die von Steffen Weber und Sandro Göbel trainierte C-Jugend musste sich im Endspiel um die Hessenmeisterschaft dem 3. Liga-Nachwuchs der HSG Rodgau Nieder-Roden geschlagen geben. Zuvor hatte die Mannschaft im Halbfinale den SV Erbach mit 25:23 geschlagen. Taktisch vom Trainerteam super eingestellt und mit konzentrierter Leistung hatten die Wallau / Massenheimer Jungs verdient den Einzug in das Finale erreicht. Von Beginn an dominierten die Spieler der HSG das Geschehen, lagen teilweise mit 4-5 Toren in Front, überstanden auch kleinere Schwächephasen, ohne das der SV Erbach näher als bis auf ein Tor herankommen konnte. Im Endspiel traf man dann auf den Favoriten HSG Rodgau Nieder-Roden und musste von Beginn an die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Schon vor dem Anpfiff merkte man den HSGWM-Spielern an, dass sie gehörigen Respekt vor dem Gegner hatten. Spielerisch und vor allem auch körperlich überlegen spielte der Staffelsieger der Süd-Gruppe an diesem Tag in einer anderen Liga. Eine deutliche 13:5 Halbzeitführung des Gegners war die Folge. Doch die Mannschaft aus dem Ländchen bewies Moral und hielt in der zweiten Halbzeit dagegen. Man wollte sich definitiv nicht gnadenlos abschießen lassen. Beim Endstand von 15:24 blieb es zwar bei einer klaren Niederlage, doch mit 10:11 konnte man die 2. Halbzeit ausgeglichener gestalten. Alles in allem kann die Mannschaft mit ihrem Trainerteam und Betreuer Stefan Orth stolz auf das Erringen der Vize-Hessenmeisterschaft sein. Klasse gemacht, Jungs!!!

 

 

U19 JBLH: Peinliche Niederlage gegen den Tabellenletzten

Der HSC 2000 Coburg war nur mit acht Feldspielern und zwei Torhütern angereist, hatten dabei auch drei B-Jugendspieler im Kader. Nach der deutlichen Schlappe in Melsungen wollte sich das Team um Kapitän Paul Föller wieder von einer besseren Seite ihrem Publikum präsentieren. Mit Paul Baum, Leon Spahr und Lennard Beer fehlten auf Wallauer Seite drei etablierte Spieler, sonst hatte man aber alles an Board. Über 2:0 und 3:1 begann das Spiel zunächst auch ganz ordentlich, ab dem 3:3 (11. Min.) übernahmen aber mehr und mehr die Gäste das Zepter. In der Abwehr stimmte die Abstimmung nicht, man agierte zu langsam nach vorne und verzettelte sich im Angriff in Kleinklein-Aktionen ohne konstruktive Ideen. Darüber hinaus wurden gute Tormöglichkeiten vergeben. Beim 6:9 (22. Min.) nahm das Trainerteam Fritz-Peter Schermuly und Stefan Bartels eine Auszeit und rüttelte ihr Team wieder wach. Dies zeigte Wirkung, beim 11:11 Halbzeitstand war man wieder im Spiel. Wer unter den Zuschauern dachte, dass der Knoten nun geplatzt sei, sah sich mit Wiederanpfiff der 2. Halbzeit getäuscht. 12 Minuten gelang der HSG kein Treffer. Über 12:18 (42. Min.) 15:22 (50. Min.) setzten sich die Gäste kontinuierlich weiter ab. Gerade die Führungsspieler ergaben sich ihrem Schicksal, ein Aufbäumen war nicht zu sehen. Eine Lichtblick war in der Schlussphase Bosse Welkenbach, der von der Außenposition auf die für ihn ungewohnte Position im linken Rückraum wechselte, dort viel Druck machte, drei blitzsaubere Tore erzielte und für Ergebniskosmetik sorgte. Am Ende musste man sich deutlich mit 21:30 geschlagen geben.

 

Eine starke Spielgemeinschaft im Ländchen! 
Ab 01.07. gibt es in der Region des Ländchens eine starke Spielgemeinschaft in Sachen Handball. 
Die HSG Breckenheim Wallau/Massenheim geht zur Saison 2019/20 an den Start. Mit dabei sind 11 Jugendmannschaften (9 männliche Jugend- und 2 weibliche Jugendmannschaften) und 4 Aktive Mannschaften (3 Herren und eine Damen Mannschaft)  Dabei gibt es in den zwei Gründern schon viele Gemeinsamkeiten. 
Mit Dennis Quandt, Tim Heuss, Daniel Manns, Yannick und Timo Mrowietz, Vincent Robinson, Berkant Bengil, Timo Treber und Fabian Luft spielen neun Akteure im Landesliga Team, die einst in der Wallau/Massenheimer Jugend spielten. Dabei holten die Jungs viele Titel, darunter zwei südwestdeutsche Meisterschaften. Zudem steht der Breckenheimer Lennard Beer im Aufgebot der A-Jugend Bundesligamannschaft der HSG Wallau/Massenheim, Benedikt Schmidt ist mit einem Zweitspielrecht für den TVB ausgestattet und zur neuen Spielzeit kehrt mit Yassin Ben-Hazaz ein weiterer ehemaliger Jugendspieler zurück zur HSG Breckenheim Wallau/Massenheim.  
Wallau/Massenheim steht für eine intensive und nachhaltige Nachwuchsförderung. Tobias Hahn, Tobias Schimmelbauer, Erik, Schmidt, Steffen Fäth, Michael Allendorf, Johannes Golla; Jannis Boieck schafften den Sprung in die Bundesliga. Allendorf, Schmidt und Fäth kamen sogar zu nationalen Ehren und heimsten für die deutsche Handballnationalmannschaft Meistertitel ein.  
Bei den Aktiven ist Breckenheim die höchst spielende Mannschaft in der Region. Aktuell rangiert das Team von Gilles Lorenz (ehemals Trainer der Wallau/Massenheimer A-Jugend) auf Platz zwei der Tabelle. Zwei starke Partner gehen zusammen. 
Grund genug für viele Handball begeisterte Jugendliche aufzuspringen und mitzumachen. Interessierte melden sich bitte per Mail an hsgbwm@online.de oder zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle, dienstags, von 18:00 bis 20:00 Uhr, Ländcheshalle Wallau (Rückseite der Halle, Verlängerung am Sportlereingang).

Doppelsieg rundet erfolgreiche Saison 2018/2019 ab !

 

Die C2 der HSG Wallau/Massenheim hatte am vergangenen Wochenende einen Doppelspieltag zu absolvieren. Zuerst ging es am Samstag zuhause gegen die TSG Eppstein und am Sonntag stand das letzte Saisonspiel in Nieder-Eschbach auf dem Programm.

 

Die Verantwortlichen hatten das Spiel gegen die TSG Eppstein vom 31.03.2019 vorverlegt, denn mit dem Saisonabschluss beim Final-Four Turnier am 30.03.2019 in Bad Soden wollte man die Runde dann offiziell für beide Teams beenden. Die Jungs der HSG waren auch diesmal nur in kleiner Besetzung mit 2 Torhütern und 9 Feldspielern vertreten, was sich aber nicht zum Nachteil auswirkte. Vielmehr kamen damit alle Spieler zu ausreichenden Einsatzzeiten. Das Spiel begann für die HSG etwas holprig. Die TSG aus Eppstein übernahm die Führung und konnte das Spiel bis zur 15. Spielminute ausgeglichen gestalten (7:7). Es folgte eine stärkere Phase der HSG, die auf 12:9 davonzog, aber zur Pause wieder mit 12:14 in Rückstand geriet. Die Ansprache der Trainer fand wohl Gehör, denn mit Beginn der zweiten Halbzeit stand eine andere HSG auf dem Parkett. Bis zur 27. Spielminute konnte die TSG noch mithalten (16:16), aber dann kamen die Jungs aus dem Ländchen so richtig in Fahrt. Mitte der zweiten Halbzeit hatten sie sich einen 9 Tore Vorsprung erarbeitet, denn sie dann aber nicht bis zum Schlusspfiff halten konnten. Mit 34:28 gingen die beiden Punkte aber trotzdem verdient an die HSG.

 

Es spielten:

 

Moritz Mook und Marlon Dorner (Tor), Robin Buhlmann (2), Connor Pfeil (6), Joshua Mester (1), Malte Obergfell (4), Henry Nguyen (5), Liam Krämer (7), Jakob Reimold (3), Joel Weber (1), und Vico Kaufmann (5) .

 

Am Sonntag ging es dann zum Saisonabschluss zum TuS Nieder-Eschbach. Die dort wartende Aufgabe war ungleich schwerer als am Vortag. Die Mannschaft aus Nieder-Eschbach war keineswegs gewillt, die beiden Punkte kampflos abzugeben und machten den HSG Jungs das Leben schwer. In der ersten Halbzeit ging es hin und her. Keine Mannschaft war in der Lage, sich abzusetzen und das Ergebnis zur Halbzeit von 11:12 spiegelte das wieder. In der zweiten Halbzeit wollte man es besser machen und erspielte sich bis zur 39. Spielminuten einen 4 Tore Vorsprung, konnte diesen aber nicht verteidigen. Drei Minuten später hatte Nieder-Eschbach mit drei Toren in Folge wieder den Anschluß geschafft. Wieder zog die HSG mit drei Toren davon und wurde kurz danach erneut abgefangen. Bis zum Schlusspfiff waren es dann wieder drei Tore Differenz (23:26).

 

Es spielten:

 

Moritz Mook und Marlon Dorner (Tor), Robin Buhlmann (4), Connor Pfeil (3), Joshua Mester (3), Malte Obergfell (1), Henry Nguyen (5), Liam Krämer (2), Jakob Reimold (1), Joel Weber, Jan-Oliver Ahr (2) und Vico Kaufmann (5) .

 

Die C2 der HSG Wallau/Massenheim sichert sich mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Erstplatzierten aus Holzheim die Vizemeisterschaft in der Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt. Jetzt folgt noch der Saisonabschluß der C1 mit der Final-Four Teilnahme und schon zum 01. April 2019 starten die Jungs in die neue Saison 2019/2020, wo sie dann als jüngerer Jahrgang in der B-Jugend antreten müssen.

 

Vorschau für das Wochenende 23./24.03.2019

Folgende Spiele stehen am Wochenende für die HSG Wallau / Massenheim auf dem Programm:

 

C2-Jugend, Bezirksoberliga Wiesbaden / Frankfurt

Für die C2-Jugend steht am Wochenende ein Doppelspieltag auf dem Programm. Dabei trifft man zunächst am Samstag, 23.03.2019, um 16:30 Uhr, im Heimspiel in der Ländcheshalle auf die TSG Eppstein. Das Hinspiel konnte die Mannschaft von Trainer Steffen Weber und Sandro Göbel mit 29:23 für sich entscheiden, dabei boten die Gäste aus dem Taunus lange Paroli und die Jungs der HSG konnten sich erst in Schlussphase durchsetzen.

Am Sonntag, 24.03.2019, um 17:00 Uhr muss man dann auswärts, Albin-Göhring-Halle in Ober-Eschbach, bei der TuS Nieder-Eschbach antreten. Auch hier tat man sich im Hinspiel schwer und konnte erst in der Schlussphase einen deutlichen 33:25 Erfolg herausspielen.

Die Vize-Meisterschaft ist der Mannschaft nicht mehr zu nehmen. Beide gegnerischen Mannschaften stehen am Tabellenende, doch sollten die Spieler konzentriert in de Begegnungen gehen, um die Saison mit zwei Erfolgen abzuschließen.

 

E-Jugend, Bezirksliga Wiesbaden / Frankfurt (OLK)

Für die von den beiden A-Jugendspielern Bene Schmidt und Paul Föller trainierte E-Jugend steht am Sonntag, um 11:45 Uhr, FTG Sporthalle F-Bockenheim, das Auswärtsspiel bei der FTG Frankfurt auf dem Programm.

 

Herren, Bezirksliga - B Wiesbaden / Frankfurt

 Nach dem klaren 34:25 Heimerfolg im Derby am letzten Wochenende gegen die HSG Hochheim / Wicker II steht dem Herrenteam von Trainer Jens Ehrmann am Samstag im Auswärtsspiel beim Tabellenführer HSG MainHandball eine schwere Aufgabe bevor. Im Hinspiel musste man eine deutliche 22:37 Schlappe einstecken, da möchte man sich diesmal besser präsentieren. Anwurf ist um 18:00 Uhr, Sporthalle Integrierte Gesamtschule in Kelsterbach.

 

 Die Spiele im Einzelnen:

 

 Samstag, 23.03.2019

C2-Jugend

16:30 Uhr

HSG Wallau / Massenheim 

:

TSG Eppstein

Herren

18:00 Uhr

HSG MainHandball

:

HSG Wallau / Massenheim

 Sonntag, 24.03.2019

E-Jugend

11:45 Uhr

FTG Frankfurt

:

HSG Wallau / Massenheim

C2-Jugend

17:00 Uhr

TuS Nieder-Eschbach.

:

HSG Wallau / Massenheim

 

 

 

 

U19, Jugendbundesliga Handball:

 

mJSG Melsungen / Körle / Guxhagen – HSG Wallau / Massenheim (17:16) 38:26

 

Einbruch in zweiter Halbzeit bringt deutliche Niederlage

Mit einer deutlichen 38:26 Niederlage kehrte die U19 am Sonntag vom Auswärtsspiel beim Bundesliga-Nachwuchs der MT Melsungen zurück. Das Ergebnis spiegelt aber nicht ganz das Spiel wieder.

Zu Beginn des Spiels dominierten zwar die Hausherren mit ihrer starken Rückraumachse Max Bieber, Jona Gruber und Tomas Piroch zunächst das Spiel und lagen über 5:2, 8:5 in der 17. Spielminute mit 13:6 in Front. Doch die Spieler der HSG steckten nicht auf und kämpften sich mit Moral, Biss und Willen Tor um Tor bis zum Halbzeitstand von 17:16 wieder heran. Man merkte auch den Spielern des gastgebenden Favoriten beim Gang in die Kabine an, dass sie sich das Spiel bis hierher so nicht vorgestellt hatten und von der Leistung der Wallau / Massenheimer Spieler überrascht waren.

 

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit blieb die Mannschaft von Trainer Fritz-Peter Schermuly und Stefan Bartels zunächst im Spiel. Zweimal konnte man den Ausgleich zum 17:17 und 18:18 erzielen und auch beim 23:20 in der 40. Spielminuten lag man grundsätzlich noch in Schlagdistanz. Danach brach die Mannschaft aber stark ein und es klappte nur noch wenig. Die Aufholjagd hatte offenbar etliche Körner gekostet und forderte jetzt ihren Tribut. Leander Schmidtmann und Paul Föller merkte man zudem an, dass sie am Vortag mit ihren Herrenteams gespielt hatten und dort schon über 60 Minuten im Einsatz waren. Auch Leon Spahr war überraschend platt und konnte nur noch wenige Akzente setzen. Paul Kaufmann mühte sich, ging letztlich jedoch zu wenig in die Tiefe, um sich zwingende Tormöglichketen zu erarbeiten und haderte mehr und mehr mit sich und dem Spielverlauf. Einzig Paul Baum stemmte sich in Abwehr und Angriff gegen die drohende Klatsche und auch Bosse Welkenbach stellte sich in der Abwehr wiederholt gegen die körperlich präsenteren Rückraumschützen der Hausherren. Ben Fischer kam ab der 40. Minute für Fin Welkenbach ins Tor, wurde jedoch von seinen Vorderleuten wiederholt gänzlich im Stich gelassen und hatte einen schweren Stand. Über 26:21 (45. Min.) und 32:24 (53. Min.) zogen die Gastgeber gnadenlos bis zum Endstand von 38:26 davon.

 

Sicherlich, in Melsungen hängen die Trauben hoch und mit Tim Bingel, Lenard Beer, Finn Lange und Denis Schumakow fehlten verletzungs- bzw. krankheitsbedingt etablierte Spieler. Schade ist aber auch, dass sich die Mannschaft selbst um ein besseres Ergebnis gebracht hat. Am kommenden Wochenende ist man spielfrei, bevor es am 30.03.2019, um 18:00 Uhr, Ländcheshalle, im Heimspiel gegen den HSC 2000 Coburg die Gelegenheit hat, sich für diese Niederlage zu rehabilitieren.

 

Es spielten: Ben Fischer, Fin Welkenbach; Paul Baum (8/1), Oskar Traut, Paul Föller (6/2), Leon Spahr (3), Paul Kaufmann (4), Leander Schmidtmann (2), Leon Marxen, Bosse Welkenbach (2), Damjan Filipovic (1), David Flock

 

 

 

Oberliga Hessen Nord Sonntag 17.03.2019

 

JSG Dreiburgenstadt/Felsberg. : HSG Wallau/Massenheim. 19:39 (12:116) Wallauer Jungs sind Staffelmeister der Oberliga Hessen Nord

 

Am Sonntag fuhr man zum letzten Spiel der laufenden Saison nach Dreiburgenstadt / Felsberg. Hier traf man auf den Tabellenletzten der Nordstaffel. Nach einer bravourösen Saison mit nur zwei Verlustpunkten trat man selbstbewusst auf und wollte in Nordhessen nichts dem Zufall überlassen.

 

Das Trainerteam Steffen Weber und Sandro Göbel befindet sich mit der Mannschaft bereits seit zwei Wochen in de Vorbereitung auf das Final Four in Bad Soden und wollte diese Tagesfüllende Busfahrt als Teambuilding Maßnahme nutzen.

 

Empfangen wurden die Wallauer Jungs auf dem Spielfeld mit einem selbstgebackenen Kuchen der Dreiburgenstadtädter als Willkommensgeschenk.

 

Das Spiel begann mit viel Tempo auf beiden Seiten. Rasch zeigte sich die technische Überlegenheit der Wallauer und man lag zur Pause mit 12:16 in Führung.

 

Die zweite Halbzeit war von vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten geprägt. Klare Torchancen konnten nicht genutzt werden. Dennoch setzte man sich immer weiter ab und beendete die Ligarunde mit einem 19:39 gegen einen fairen Gegner, der dem Druck des Wallauer Rückraums, der schnellen Außen sowie dem kämpferischen Kreis nicht viel entgegen zu setzen hatte.

 

Mit dem Schlusspfiff war die Freude über die Staffelmeisterschaft groß und extra angefertigte Trikots wurden angezogen sowie viele Erinnerungsfotos geschossen.

 

Jetzt gilt es den Fokus auf das Final Four am 30.03.2019 in Bad Soden zu richten. Hier wird man im ersten Spiel auf den SV Erbach treffen. Keine unlösbare Aufgabe.

 

Es spielten: Jordi Seel (TW) Paul Bolz, Marc Flores, Lucas Flores, Vico Kaufmann, Dominik Krawczak, Johannes Solbrig, Tom Strobach, Lukas Orth, Ben Herborn, David Kunadt, Connor Pfeil, Simon Hoppe

 

 

 

 

C2 auch gegen die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden erfolgreich !

 

Die C2 der HSG Wallau/Massenheim hatte am vergangenen Samstag ihr vorletztes Heimspiel gegen die HSG VfR/Eintracht zu absolvieren. Im Hinspiel am Elsässer Platz tat man sich im November des vergangenen Jahres unerklärlich schwer. Die Mannschaft war gewarnt und das sollte diesmal besser laufen. Die Ansprache des Trainerteams Steffen Weber und Sandro Göbel traf, so sah es jedenfalls aus, bei den Spieler auf offene Ohren. Die Jungs der HSG legten wie entfesselt los und marschierten. Die HSG vom Elsässer Platz nahm nach 8 Minuten schon das Team Time-Out aber damit waren die Wallauer Jungs nicht aus dem Rhythmus zu bringen. Tor um Tor wurde der Vorsprung ausgebaut und dem Gegner seine Grenzen aufgezeigt. Zur Pause stand es deutlich 19 : 4.

 

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Die Wallauer Jungs setzten einen Angriff nach dem anderen, aber spielten nicht mehr mit der letzten Konsequenz die Spielzüge zu Ende. Die Geschenke wurden von den VfR/Eintracht Spielern gerne angenommen und auch sie kamen jetzt zu dem ein oder anderen Torerfolg. Das Trainerteam wechselte, wie schon in der ersten Halbzeit, ordentlich durch und so kamen nicht nur alle Spieler zu ausreichenenden Spielanteilen sondern auch zum Torerfolg. Zum Ende des Spiel stand ein deutliches 37 : 18 auf der Anzeigentafel.

 

Mit diesen zwei Punkten holt sich die C2 der HSG Wallau/Massenheim, nach der Meisterschaft in der Oberliga Nord, noch die Vizemeisterschaft in der Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt.

 

Es spielten:

 

Moritz Mook (Tor), Robin Buhlmann (1), Connor Pfeil (8), Joshua Mester (1), Malte Obergfell (5), Henry Nguyen (1), Liam Krämer (4), Jakob Reimold (7), Joel Weber (3), Jan Oliver Ahr (2) und Vico Kaufmann (5) .

 

U19 JBLH:  Spannung... Leidenschaft... Herzblut!!! prägten heute das Spiel der U19 in der Jugendbundesliga. Dabei schlägt die Mannschaft von Trainer Fritz-Peter Schermuly und Stefan Bartels verdient den 2. Liga-Nachwuchs des TV Grosswallstadt mit 32:30 und begeisterten ihre Fans, die dies nach dem Schlusspfiff mit Standing Ovations honorierten!

 

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die HSG-Spieler dem Tabellensechsten aufzeigten, dass sie nicht bereit waren, freiwillig die Punkte herzugeben. Nach dem anfänglichen 2:2 (5. Min.) lag das HSG-Team kontinuierlich in Front. Verdienter Lohn war eine 18:16 Halbzeitführung.

 

Auch in Halbzeit zwei ließen die HSG-Spieler nicht nach. Fin Welkenbach parierte wiederholt glänzend gegen die Grosswallstädter Top-Spieler Erifopoulus, Horn und Bergau. Paul Kaufmann und Leander Schmidtmann ackerten in der Deckung und trafen in wichtigen Phasen aus dem Rückraum bzw. vom Kreis. Paul Baum und Paul Föller trafen wiederholt mit überraschenden Aktionen aus dem Spiel und verwandelten zudem nervenstark vom 7 Meterpunkt. Bosse Welkenbach und Damjan Filipovioc nutzten gleichfalls ihre Chancen. Egal was auch die Gäste versuchten, heute hatte das Team der HSG immer die richtige Antwort. Jeder Spieler hatte seinen Anteil an dem Erfolg, ob auf dem Platz oder als Unterstützung von der Bank.

 

Es spielten:

Ben Fischer, Fin Welkenbach;

Paul Baum (8/4), Oskar Traut, Paul Föller (8/2), Leon Spahr, Paul Kaufmann (7), Denis Schumakow, Leander Schmidtmann (6), Leon Marxen, Bosse Welkenbach (2), Finn Lange, Damjan Filipovic (1), David Flock

C2 der HSG gewinnt auch beim PSV

Die C2 der HSG Wallau/Massenheim musste am vergangenen Sonntag zur Rückspiel bei dem PSV Grün/Weiß Wiesbaden antreten. Das Hinspiel der beiden Mannschaften wurde im vergangenen Jahr Mitte der 2. Halbzeit abgebrochen, weil sich ein PSV-Spieler derart schwer verletzt hatte, das die PSV-Spieler das Spiel nicht mehr fortsetzen wollten. Um so schöner war es zu sehen, dass der Spieler ausgerechnet gegen die HSG wieder auf dem Parkett stand und wieder mitmischen konnte.


weiterlesen

Gemeinsame Pressemitteilung des TV Breckenheim - Abteilung Handball und der HSG Wallau / Massenheim

Aus einem Duo wird ein Trio

Der Handball im Ländchen verändert sich! Ab der Saison 2019 / 2020 wird aus einem Duo ein Trio. Die Vereine TV Breckenheim, TV Wallau und TuS Massenheim werden ab der kommenden Saison in der Handballspielgemeinschaft (HSG)Breckenheim Wallau / Massenheim starten. 

Ursprünglich war zunächst die Bildung einer Jugendspielgemeinschaft vorgesehen, doch hat man im Rahmen des organisatorischen Aufbaus sehr schnell festgestellt, dass man damit die gesteckten Ziele, die Stärkung und Attraktivität des Handballs im Ländchen, die bestmögliche Förderung und Weiterentwicklung von talentierten und begeisterten Jugendhandballern und -handballerinnen und die Schaffung einer Perspektive im Aktivenbereich nur halbwegs erreicht. Der Wunsch der Vereine ist es, dass gerade die Jugendlichen die Möglichkeit haben, unter einer HSG weiterzugehen und nicht wechseln zu müssen, sagte Breckenheims Abteilungsleiter Piere Quaring zu neuen Konstellation der Traditionsvereine. Auch Stefan Ullrich und Mike Clement, Vorstand der HSG Wallau / Massenheim, sehen die Förderung der Jugendspielerinnen und Jugendspieler als wichtige Aufgabe der neuen HSG. Es soll den Jugendlichen ermöglicht werden, leistungsorientiert und konkurrenzfähig zu trainieren und eine gute Mischung aus Leistungs- und Breitensport anzubieten und zu verwirklichen, denn nach wie vor soll der Spaß am Handballspielen bei den Jugendlichen im Vordergrund stehen.

Nach mehreren konstruktiven Sitzungen kam man zu dem Ergebnis, die neue HSG Breckenheim Wallau / Massenheim mit einer neuen Vorstandsstruktur und vereinten Kräften zu bilden. Parallel möchte man dem Handball im Ländcheneinen weiteren Schub verleihen. Es werden alle Jugendmannschaften, eine Frauenmannschaft und die Herrenmannschaften ab der Saison 2019 / 2020 in der HSG starten. Trainiert und gespielt wird in der Ländcheshalle in Wallau und in der Sport und Kultur Halle Breckenheim. Zwei starke Handballabteilungen fusionieren. Wir sind überzeugt, dass „eine HSG“ vom Jugendlichen bis in die Aktiven, die Durchgängigkeit enorm stärkt. Alle Jugendlichen haben somit die Gelegenheit sich weiterzuentwickeln und wir im Aktivenbereich können weitere Paletten individueller Möglichkeiten anbieten und fördern“, erklärt TVB-Abteilungsleiter Pierre Quaring. 

Nun gilt es das gemeinsame Haus kontinuierlich aufzubauen. Die Planungen für die erste Saison laufen bereits auf Hochtouren, diese Arbeit gilt es nun weiter zu intensivieren, sowohl im Nachwuchs-, als auch im Aktivenbereich. Interessierte Jugendhandballer und -handballerinnen sind ebenso herzlich willkommen, Teil dieser neuen HSG zu werdenwie die Spielerinnen und Spieler aus dem Aktiven Bereich.

 

Stefan Ullrich (HSG Wallau/Massenheim)

Pierre Quaring (TV Breckenheim)


Oberliga Hessen Nord

 

TSG Münster. : HSG Wallau/Massenheim 19:22 (8:12)

 

Auswärtssieg im Oberligakracher der hessischen Staffel Nord

 

Am Samstag reiste der komplette Kader zum Auswärtsduell nach Münster. Eine überragende Saison wurde nur durch die Heimniederlage gegen die TSG Münster etwas getrübt. Man war fest entschlossen, sich dieses Mal in besserer Form zu präsentieren.

 

Das Trainergespann Steffen Weber und Sandro Göbel hatten in der Vorbereitungsphase klare Vorgaben an die Mannschaft gerichtet und die taktische Ausrichtung im Vergleich zum Hinspiel etwas verändert.

 

Von Beginn an war die Nervosität der Hausherren spürbar. In der gut besuchten Halle, an der Waldwiese hatten die Wallauer in den ersten Minuten, der ersten Halbzeit bereits mit der enormen Lautstärke der gegnerischen Fans zu kämpfen.

weiterlesen

 

C2 der HSG gewinnt Derby in Münster

 

Die C2 der HSG Wallau/Massenheim musste am vergangenen Samstag auswärts bei der TSG Münster antreten. Mitte der Woche hatte die Mannschaft mit dem Auswärtssieg bei der TG Schierstein den 2. Tabellenplatz erobert und jetzt wollte man die Position absichern, denn bis zum Saisonende stehen noch einige schwere Spiele auf dem Programm.

 weiterlesen

 

 

C2 der HSG gewinnt Derby in Münster

 

Die C2 der HSG Wallau/Massenheim musste am vergangenen Samstag auswärts bei der TSG Münster antreten. Mitte der Woche hatte die Mannschaft mit dem Auswärtssieg bei der TG Schierstein den 2. Tabellenplatz erobert und jetzt wollte man die Position absichern, denn bis zum Saisonende stehen noch einige schwere Spiele auf dem Programm.

 weiterlesen

 

 

C2 der HSG rückt durch Auswärtssieg in Schierstein auf Tabellenplatz 2 vor !

 

Am vergangenen Sonntag wurde das Auswärtsspiel der C2 der HSG auf Wunsch der TG Schierstein auf den heutigen Mittwoch verlegt. Schierstein war am Sonntag krankheitsbedingt nicht in der Lage, eine spielfähige Mannschaft zu stellen. Also wurde das Spiel kurzfristig am heutigen Mittwoch in der Biebricher Dyckerhoffhalle nachgeholt.

 

Im letzten Spiel wurde der Tabellenführer aus Holzheim von der HSG geschlagen und dieses Mal wollten die Jungs mit einem Auswärtssieg auf Tabellenplatz 2 vorrücken. Die Motivation war entsprechend vorhanden und die Mannschaft auch komplett. Das Hinspiel im September des vergangenen Jahres wurde knapp mit zwei Toren verloren und diesen zwei verlorenen Punkten läuft die Mannschaft jetzt schon die ganze Saison hinterher.

 

weiterlesen

 

 

 

U19, JBLH

 

HSG Wallau / Massenheim – HSG Hanau (10:13) 20:28

 

Erste Niederlage in der Rückrunde

 

Nach zwei Siegen in Folge musste sich die U19 in der Jugendbundesliga dem Tabellenvierten HSG Hanau in der Ländcheshalle mit 20:28 geschlagenen geben.

 

Es waren schwierige Vorrausetzungen, unter denen die Schützlinge von Trainer Fritz-Peter Schermuly und Stefan Bartels ins Spiel gehen mussten. Bereits unter der Woche war ein geregelter Trainingsbetrieb nicht möglich, da fünf Spieler wegen Krankheit ausfielen. Diese standen zum Spiel zwar angeschlagen zur Verfügung, doch kam dann noch der krankheitsbedingte Ausfall von Abwehrchef Leander Schmidtmann, er lag mit einer Grippe im Bett, hinzu. Sein Ausfall war in der Abwehr und im Angriff schwer zu kompensieren.

 

weiterlesen

 

C-Jugend: Oberliga Hessen Nord

 

HSG Zwehren/Kassel : HSG Wallau/Massenheim 26:28 (18:13)

 

Pflichtsieg auf dem Weg zum Final Four

 

Am Samstag ging es zum Vorletzten Mal ins nordhessische. Dort traf man auf die Jungs der HSG Zwehren/Kassel. Ohne Verletzungssorgen konnte das Trainergespann Weber / Göbel auf den vollständigen Oberliga Kader zurückgreifen. Dieser reiste gemeinsam im Bus mit ihren trommelnden Fans und einigen Eltern nach Kassel an.

weiterlesen

 

Herren, Bezirksliga - B Wiesbaden / Frankfurt

 

HSG Wallau / Massenheim – HSG Obere Aar 28 : 20 (15 : 12)

 

Jonas Kluge als Garant für den Heimerfolg

 

Mit einem 28:20 Heimsieg gegen die HSG Obere Aar startet das Herrenteam der HSG Wallau / Massenheim erfolgreich in das Handballjahr 2019. Vor dem Spiel standen für Trainer Jens Ehrmann aufgrund von grippaler Erkrankung und beruflicher Verhinderung noch ein paar Fragezeichen hinter der Aufstellung. Mit Philipp Hermann (zurück von der HSG Rhein-Nahe Bingen) und den U19 Spielern Paul Föller, David Flock und Denis Schmuakow standen aber spielstarke Spieler zu Verfügung und machten das personelle Defizit wett. Darüber hinaus wurde HSG-Torwart Jonas Kluge im Laufe des Spiels zum entscheidenden Matchwinner. Neben etlichen freien Bällen parierte er alle fünf Strafwürfe der Gäste und brachte die Spieler aus Taunusstein und Bad Schwalbach schier zur Verzweiflung.

weiterlesen

 

U19 JBLH: Erneut ganz starke Leistung!!!

 

Mit 20:17 (HZ: 9:9) gewinnt die U 19 der HSG Wallau / Massenheim - nach einer erneut ganz starken Leistung - in der Jugendbundesliga beim 2. Liga-Nachwuchs des TV Hüttenberg.

Mit Paul Föller, Leon Spahr und Tim Bingel waren gleich drei Spieler gesundheitlich angeschlagen, doch zeigte sich das Ländches-Team von Beginn an hellwach und legte einen furiosen Start mit einer 4:1 Führung (7. Min.) hin. In der 10. Spielminute kreuzt jedoch Paul Kaufmann bei einem Tempogegenstoß der Hausherren unglücklich den Laufweg seines Gegenspielers, dieser kommt zu Fall und Paul Kaufmann erhält für das Foul die rote Karte. 

weiterlesen

 

C2 der HSG schlägt den Tabellenführer

 

Am vergangenen Samstag kam es in der Wallauer Ländcheshalle für die männlichen C2-Jugend zum Spitzenspiel in der Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt. Die Gastgeber der HSG Wallau/Massenheim hatten den Tabellenführer aus Holzheim zu Gast. Das Hinspiel in Holzheim wurde zu Beginn der Saison leider mit 22:17 verloren und jetzt galt es, den positiven Trend mit zuletzt 7 Siegen in Folge fortzusetzen.

weiterlesen

 

📸 Axel Kretschmer

Spielefest in Goldstein mit der F-Jugend


Am frühen Samstagmorgen ging es nach Goldstein zum Spielefest. Begonnen wurde mit einem gemeinsamen Aufwärmlied. Danach ging es direkt in die Spiele. Das erste Spiel lief wie so oft erstmal chaotisch, man verlor die Bälle, das zuspielen klappte nicht und man sah zu wie der Gegner aus Sulzbach sich die Bälle holte. Am Ende mussten wir uns geschlagen geben. Nach einer deutlichen Ansage das man doch mehr kann ging es gegen die TG Kastel dann auch gleich zur Sache. Gute Pässe und gezieltes Zuspiel sicherte uns Tor um Tor. Ein gutes Auge wer steht frei und Paul im Tor sicherte und den Sieg zu Null. Was die Kinder sehr erfreute. Gegen Gastgeber Goldstein konnten wir uns ebenso durchsetzen und fast alle Kinder kamen zu ihrem Torerfolg. Alles in allem eine gute Mannschaftsleistung. Zwischendurch würde der angebotene Spieleparcour rege genutzt.

 

Den Handballtag ließen wir am Abend zu Hause in unserer Ländcheshalle beim tollen siegreichen A-Jugendspiel ausklingen, die anwesenden Kinder durften mit ihren großen Vorbilder einlaufen.

 

Es spielten: Paul, Noah, Colin, Silas, Erik, Kurt, Leo, Timo, Fiona, Tristan, Matteo, Linus und Liv

C-Jugend Oberliga Hessen Nord:

Auch die C-Jugend nimmt auf dem Weg zum Final-Four die nächste hohe Auswärtshürde!

Nach ausgeglichenem Spielverlauf entscheidet die Mannschaft von Trainer Steffen Weber und Sandro Wagner mit einer starken kämpferischen Leistung und dem unbedingten Willen zum Sieg das Spiel beim TV Hüttenberg mit 27:25 ( HZ: 12:11) und bleibt mit 24:2 Punkten an der Tabellenspitze.

 

Es spielten:Jordi Seel, Moritz Mook;Lucas Flores (7/2), Ben Herborn (4), Lukas Orth, Marc Flores (5), Johannes Solbrig, Dominik Krawczak (4), David Kunadt, Tom Strobach (4), Simon Hoppe (2), Paul Bolz (1)

📸 Axel Kretschmer

U 19 JBLH: Ganz starker Start in das Hanndballjahr 2019

Mit 30:25 schlägt die Mannschaft von Trainer Fritz-Peter Schermuly und Stefan Bartels souverän den Bundesliga-Nachwuchs des HC Erlangen.

Das Team präsentierte sich von Beginn an als Einheit und war glänzend vom Trainerteam auf den Gegner aus Mittelfranken eingestellt. Aus einer kompakten Abwehr, mit einem starken Mittelblock durch Leander Schmidtmann und Paul Kaufmann, der konsequenten Deckungsarbeit von Leon Spahr und Bosse Welkenbach auf den Halbpositionen schaltete man über Paul Baum und Paul Föller schnell in den Angriff um. Zudem hatte man mit Fin Welkenbach noch einen starken Part im Tor. Das Ergebnis war eine deutliche 16:9 Halbzeitführung.

 

Auch in Halbzeit zwei zeigte man tollen Handball. Tim Bingel entlastete Paul Kaufmann im Angriff und macht ein tolles Spiel im linken Rückraum. Die Achse Paul Föller - Leander Schmidtmann bekamen die Gäste über 60 Minuten nicht in den Griff. Und auch Ben Fischer knüpft ab Mitte der zweiten Halbzeit an die Leistungen seines Torwartpartners an.

 

Am Ende stand ein nie gefährdeter und verdienter 30:25 Heimsieg auf der Anzeigetafel der Ländcheshalle.

 

Es spielten: Fin Welkenbach, Ben Fischer;Paul Föller (9), Paul Baum (4), Henry Gottron, Tim Bingel (3), Leander Schmidtmann (9), Paul Kaufmann (3), Finn Lange, Damjan Filipovic (1), Bosse Welkenbach, Leon Spahr (1), David Flock, Denis Schumakow

 

 

Breckenheim / Wallau, den 14.01.2019

 

Pressemitteilung des TV Breckenheim - Abteilung Handball und der HSG Wallau / Massenheim


Ralph Gaßmann wird sportlicher Leiter Jugend

Handball Deutschland blickt derzeit zur Weltmeisterschaft und den Spielen der deutschen Mannschaft. Parallel arbeiten die Verantwortlichen der Handballer aus Breckenheim und Wallau / Massenheim am Aufbau der gemeinsamen Strukturen für die kommende Saison.

Eine erste wichtige Personalentscheidung konnte jetzt umgesetzt werden: Ralph Gaßmann wird sportlicher Leiter Jugend

„Wir hatten eine konkrete Vorstellung zum Profildes sportlichen Leiters Jugend

Wir haben einen Handballfachmann gesucht, der aus der Region kommt und beide Vereine kennt, als Spieler im höheren Leistungsbereich aktiv war, zudem Erfahrungen als Trainer und in der Jugendförderung besitzt. Hierfür hatten wir zwei potentielle Kandidaten im Blick. Nach den ersten Gesprächen haben wir festgestellt, dass Gaßadie Person ist, die wir gesucht haben. Wir freuenuns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm und sind absolut davon überzeugt, dass er mit seinem Hintergrund den Aufbau und die Entwicklung im Jugendbereich nach vorne bringen wird.“, so Mathias Beer (TV Breckenheim) und Stefan Ullrich (HSG Wallau / Massenheim) zu der Personalentscheidung.

Gaßmann ist Oberstudienrat an der Elly-Heuss-Schule in Wiesbaden und dort auch als Lehrertrainer in der Talentförderung tätig. Der B-Schein Inhaber prägte als Spieler viele Jahre das Bild der Zweitligamannschaft der SG Wallau / Massenheim. Nach seiner aktiven Laufbahn war er als Trainer beim früheren Landesligisten TV Idstein, sowie beim TuS Dotzheim als Co-Trainer der 1. Herrenmannschaft und Trainer der 2. Herrenmannschaft tätig.

„Das Bündeln der Kräfte zwischen dem TV Breckenheim und der HSG Wallau / Massenheim ist in meinen Augen ein richtiger Schritt, um unter anderem die Entwicklungen im Nachwuchsbereich weiter voranzutreiben und den Talenten aus der Region eine Perspektive zu geben. Grundsätzlich wollen wir mit unseren Jugendmannschaften ab der C-Jugend in den höchsten Jugend-Spielklassen vertreten sein, parallel aber auch im mittleren Leistungsbereich jungen Handballern die Möglichkeit bieten, sich adäquat weiterzuentwickeln. Das Projekt ist eine reizvolle Aufgabe, für die ich mich schnell begeistern konnte“, sagt Ralph Gaßmann zu seinem kommenden Engagement.

 

Stefan Ullrich

(HSG Wallau / Massenheim)


Mathias Beer

(TV Breckenheim)






4 Spiele - 4 Siege

Die C-Jugend der HSG hat bisher bei den Lundaspelen einen guten Lauf. Bereits gestern konnten die Spiele gegen den deutschen Vertreter (TSV Allach) und die Mannschaft aus Schweden (Karlshamns HF) gewonnen werden.

Heute folgten dann zwei weitere Siege gegen Hellerup 2 (Dänemark) und die zweite Mannschaft des Gastgebers Lund (Schweden). Der Gruppensieg in der Gruppe 1 (von 9 Gruppen) geht damit klar an die HSG .Jetzt geht es Morgen um 12:10 im Achtelfinale weiter. Der Gegner wird erst morgen früh ausgespielt und kommt entweder aus Dänemark oder Schweden (beide Teams sind Gruppenzweite).

 

Wir drücken weiterhin alle Daumen


C2 gewinnt auch gegen Idstein

 

im zweiten Spiel der Rückrunde traf die C2 der HSG Wallau-Massenheim auf den TV Idstein. Aus Termingründen musste das Spiel am Montag Abend stattfinden, was sich aber auf der Tribüne und bei der Anzahl der Zuschauer nicht sonderlich bemerkbar machte.

weiterlesen

 

 

Oberliga Hessen Nord

 

Samstag, 15.12.2018

  mJSGMelsungen/Körle/Guxhagen : HSG Wallau/Massenheim 20:25 (8:11)

 

Bravouröser Auftritt beim Bundesliganachwuchs der MT Melsungen 

 

Mit gemischten Gefühlen und vollgestopft mit taktischen Maßnahmen schickte das Trainergespann Steffen Weber und Sandro Göbel unsere Jungs in einen der entscheidenden Spiele dieser laufenden Saison. Dazu musste man Auswärts in Nordhessen beim Bundesliganachwuchs der MT Melsungen antreten.

 

Zu Beginn noch mit einiger Nervosität auf beiden Seiten begann ein hochklassiges Spiel. Beide Mannschaften waren zunächst auf Augenhöhe.

 

weiterlesen

 

 

Herren, Bezirksliga – B Wiesbaden / Frankfurt

 

HSG Wallau / Massenheim – TuS Katzenelnbogen / Klingelbach      32 : 20  (15 : 13)

 

Heimsieg zum Jahresabschluss

 

Am Sonntagnachmittag traf das Herrenteam der HSG Wallau / Massenheim im letzten Spiel für 2018 auf die Mannschaft des TuS Katzenelnbogen / Klingelbach. Die Vorgabe von Trainer Jens Ehrmann war einfach: Mit einem Heimsieg wollte man sich weiter Luft zu dem Abstiegsbereich verschaffen! Aus einer stabilen 6:0-Deckung sollte dann über Damjan Filipovic, David Flock, Paul Föller und Oskar Traut mit Tempospiel nach vorne agiert werden, um aus der 1. und 2. Welle zu Torerfolgen zu kommen.

 

weiterlesen 

 



Turnierrunde in Niederhöchstadt, Westerbachhalle


Am frühen Sonntagmorgen ging es mit 7 Youngster aus Wallau/Massenheim zur JSG Schwalbach/Niederhöchstadt und auch heute mussten wir krankheitsbedingt auf einige unserer Spieler verzichten.

weiterlesen

Spielefest bei der TuS Dotzheim

 

Am Samstag fuhren 9 Kinder von Wallau/Massenheim nach Dotzheim zum Spielefest. Begonnen wurde mit einem Aufwärmspiel Feuer, Wasser, Blitz der anderen Art, denn es lautete Ketchup und Pommes. Ein gut organisierter Spieleparcour beschäftigte die Kinder während der Spiel pausen. Unsere erste Paarung hieß Wallau gegen Dotzheim 

weiterlesen


Oberliga Hessen Nord

HSG Wallau / Massenheim : TSG Oberursel 43:23 (23:9)

 

Am Samstag empfing man die TSG Oberursel zum Rückspiel in der Ländcheshalle. Im Hinspiel in Oberursel hatte man zum Start der Saison ein deutliches Ausrufezeichen setzen können. Heute waren alle gespannt wie sich diese Mannschaft in den letzten Monaten entwickelt hatte.

weiterlesen


Übergabe eines Spendenschecks der FWG Hofheim e.V. an den Handball-Förderverein Bodo Ströhmann e. V.

 

Im Rahmen des diesjährigen Wallauer Weihnachtsmarkt war die FWG Hofheim mit einem Karussell und einer Popcornmaschine vertreten. Gegen eine Spende zugunsten des Handball-Fördervereins Bodo Ströhmann e. V. konnten die Wallauer Kinder reichlich Gebrauch von dem Karussell machen und anschließend eine Tüte Popcorn genießen. Organisiert wurde dies von Oliver Vogt, FWG Mitglied im Wallauer Ortsbeirat.

 

Nun übergab der Fraktionsführer im Stadtparlament und Kandidat zur Bürgermeisterwahl 2019 der FWG, Andreas Nickel, am zweiten Adventsonntag, in der Ländcheshalle einen Spendenscheck in Höhe von 200 Euro an den 1. Vorsitzenden des Handball-Fördervereines, Jörg Ströhmann, zur Förderung des Jugendhandballs.

 

Handball-Förderverein stärkt ausschließlich die Jugendarbeit

 

Unter dem Motto: „Wir machen uns stark für den Jugendhandball in Wallau und Massenheim!“ konzentriert sich der Handball-Förderverein Bodo Ströhmann, ganz im Sinne seines leider viel zu früh verstorbenen Namensgebers, ausschließlich auf die Unterstützung leistungsorientierten Jugend-Handballs in der Region. Der Förderverein möchte die finanzielle Basis schaffen, die im heutigen Handball Sport unumgänglich ist, um junge Handball-Talente zu fördern und in der Region zu halten. Darüber hinaus wird auch die erforderliche Aus- und Weiterbildung qualifizierter Jugendtrainer unterstützt.

 

1. Vorsitzender des Fördervereines zeigt sich erfreut

 

Jörg Ströhmann zeigte sich sehr erfreut: „Ich bedanke mich im Namen des Fördervereins und der Jugendhandballer herzlich bei der Hofheimer FWG für ihre Spende. Jede bei uns eingehende Spende wird direkt an den Jugendhandball in Wallau und Massenheim weitergegeben. Wir hoffen, dass wir noch einige Spenderinnen und Spender finden, die uns bei der Förderung des Jugendhandballs unterstützen.“

 

Foto (v.l.n.r.): Andreas Nickel, Nicole Schulz, Jörg Ströhmann, Oliver Vogt und Stefan Ullrich

 

 

 

 

U19, Jugendbundesliga Handball

 

TV Gelnhausen - HSG Wallau / Massenheim 22 : 22 (8 : 13)

 

U19 mit starker Abwehrleistung beim Unentschieden in Gelnhausen

 

Am Ende waren es Zentimeter, die zur absoluten Überraschung beim Gastspiel der U19 in Gelnhausen gefehlt haben. Hierbei zeigte die Mannschaft von Trainer Fritz-Peter Schermuly und Stefan Bartels gerade in der Abwehr eine ganz starke Leistung und hatte die Gastgeber am Rande einer Niederlage. Verletzungsbedingt musste man auf Tim Bingel verzichten, da war es gut, dass Paul Föller und Leon Spahr ihre Blessuren einigermaßen wieder ausgeheilt hatten.

 

weiterlesen >>

 

 

 

U19, Jugendbundesliga Handball

 

SC DHfK Leipzig – HSG Wallau / Massenheim 35 : 18 (21 : 8)

 

Gebrauchter Tag mit im Gepäck

 

Am Samstagmorgen um 10:00 Uhr machte sich die Mannschaft begleitet von einigen Eltern und Fans mit dem Bus in Richtung Leipzig auf den Weg. Beim Einladen von Sporttaschen, Trikotkoffer, Ball-Sack und weiteren Utensilien hatte man jedoch nicht aufgepasst und einen „Gebrauchten Tag“ ebenfalls mit in das Gepäck nach Leipzig genommen.

 

weiterlesen >

 

 

C2-Jugend, Bezirksoberliga Wiesbaden / Frankfurt

 

TV Petterweil - HSG Wallau / Massenheim II              19 : 31  (8 : 14)

 

C2 zeigt geschlossene Mannschaftsleistung beim Auswärtssieg in Petterweil

 

Die C2-Jugend der HSG Wallau/Massenheim musste am vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel in Petterweil antreten.

 

weiterlesen >

 

 

Herren, Bezirksliga - B Wiesbaden / Frankfurt

 

PSV Grün-Weiß Wiesbaden - HSG Wallau / Massenheim 31 : 20 (11 : 12)

 

Katastrophale Leistung in der zweiten Halbzeit

 

Nach katastrophaler Leistung in der zweiten Halbzeit kassiert die Herrenmannschaft der HSG Wallau / Massenheim eine herbe 31:20 Niederlage in der Landeshauptstadt.

 

weiterlesen >

 


Auswärtserfolg in Eppstein

 

Die C2 der HSG Wallau/Massenheim war am vergangenen Sonntag zu Gast bei der TSG Eppstein.

 

Nach zuletzt vier Siegen in Folge wollten die Jungs ihre Serie ausbauen und auch zwei Punkte aus Eppstein mitnehmen. Hoch motiviert und in voller Mannschaftsstärke (14 Spieler) ging es nach Eppstein, wo ein vom Verletzungspech gebeutelter Gegner (9 Spieler) wartete.

weiterlesen

 

Herren, Bezirksliga - B Wiesbaden / Frankfurt

 

HSG Wallau / Massenheim – TGS Langenhain II          32 : 21  (14 : 13)

 

Herrenteam mit Leistungssteigerung zum Derby-Erfolg

 

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gewinnt das Herrenteam der HSG Wallau / Massenheim das Derby gegen die TGS Langenhain II klar mit 32:21.

 

weiterlesen:

 

U19, Jugendbundesliga Handball

 

HSG Wallau / Massenheim - VfL Gummersbach        27 : 30  (13 : 14)

 

U19 fordert den Tabellendritten bis zum Schluss

 

Die U19 der HSG Wallau / Massenheim verliert nach einer starken Leistung mit 27:30 gegen den Bundesliga-Nachwuchs des VfL Gummersbach. In einer ausgeglichenen Partie gegen den aktuellen Tabellen-Dritten der Jugendbundesliga, Staffel Mitte musste sich die Mannschaft von Fritz-Peter Schermuly und Stefan Bartels erst spät geschlagen geben.

 

weiterlesen:

 

Herren, Bezirksliga - B Wiesbaden / Frankfurt

 

TSG Eppstein II - HSG Wallau / Massenheim    26 : 28  (12 : 18)

 

Herrenteam mit überzeugender Vorstellung

 

Mit 28:26 gewinnt die Mannschaft von Trainer Jens Ehrmann in Eppstein und verbucht zwei wichtige Punkte, um sich von den Abstiegsrängen etwas zu distanzieren.

 

weiterlesen:

 

HSG Wallau / Massenheim : JSG Dreiburgenstadt/Felsberg 37:18 (17:8)

 

Pflichtaufgabe gegen den Tabellenletzten erfolgreich erfüllt 

Am Samstag empfing die C1 den Nachwuchs aus Dreiburgenstadt / Felsberg zum kräftemessen. Mit dem Tabellenletzten erwartete man keine Riesenüberraschung.

weiterlesen 

 

 

Aufwärtstrend hält an !

 

Die C2 der HSG Wallau/Massenheim hatte am vergangenen Samstag die C2 des TuS Nieder-Eschbach zu Gast.

weiterlesen 

 

 

 

Vorstellung U 19 Bundesliga-Mannschaft beim Kürbisfest von Paul‘s Bauernhof in Wallau